Wie ist aktuell der Tourismus, das Reisen, das Ein-Ausreisen, etc. ?
#81
(14.03.2022, 22:33)Mike schrieb: Jeder, der es will, kann sich in Marokko kostenlos und unkompliziert gegen Covid impfen lassen.
Impfstoff ist inzwischen genügend vorhanden, auch Pfizer/Biontech.

Hallo, 
nicht Jeder aber alle Staatsbürger und Inhaber einer Carte Sejour. Das wäre mir Neu das sich Jeder impfen lassen könnte.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#82
Ich habe die Carte Sejour und habe im Dezember letzten Jahres in Agadir die Boosterimpfung mit Pfizer bekommen. Das ging innerhalb von 2 Tagen. Das anschließend (nach 2 Tagen) erhaltene Impfzertifikat ließ sich ohne Probleme in die deutschen Apps (Corona-Warn und CovPass) integrieren.
Zitieren
#83
(14.03.2022, 08:50)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Charif,

ohne PCR Test und Impfnachweis kannst Du in Deutschland erst gar nicht in den Flieger einsteigen.




.. Also ein PCR Test  dazu brauche ich nur in D beim Flug einsteigen und beim Rückflug nach D NICHT, so habe ich verstanden. 
Danke. 
.
Zitieren
#84
Von Deutschland nach Marokko braucht man auf jeden Fall einen CR Test.

Nach meinen Informationen benötigt man auch einen bei Flügen von MA nach D.

Oder hat jemand andere Informationen?




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#85
Wir sind Anfang März zurückgeflogen. Ohne PCR Test.
Ist von Marokko nach Deutschland nicht nötig.
Zitieren
#86
Hallo Wolfgang,

das ist eine interessante Aussage.
Seit Ihr direkt nach Deutschland gefolgen oder über Paris?

Das Auswärtige Amt schreibt auf seiner Seite, dass ein PCR-Test erforderlich ist.





.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#87
(17.03.2022, 12:47)Thomas Friedrich schrieb: Nach meinen Informationen benötigt man auch einen bei Flügen von MA nach D.

Oder hat jemand andere Informationen?

Hallo, 
am besten kann man sich Tagesaktuell über www.einreiseanmeldung.de informieren, die Möglichkeit besteht ja das sich die Bestimmungen ändern.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#88
Hallo Thomas,

wir sind direkt geflogen. Ryanair Fès - Baden Baden. Uns war auch von anderen bekannt, dass in Deutschland kein PCR-Test mehr erforderlich ist. So war es dann auch. Impfung reicht.
Ich weiß jetzt nicht mehr genau seit wann das gilt. Ich glaube, seit Marokko für uns kein Risikogebiet mehr ist (?).
Zitieren
#89
Ich bin in Februar nach Deutschland zurück geflogen und auch da brauchte ich keinen PCR Test für den Rückflug, dass hatte ich übrigens auch bei meinen Gesundheitsamt nachgefragt. Ich musste nicht mal das Formular ausfüllen und auch keinen Impfnachweis senden. Marokko (wenn es sich nicht geändert hat) ist kein Risikogebiet mehr.
Ich bin auch direkt von Marrakesch nach Deutschland mit Ryanair geflogen.
Zitieren
#90
Aus Marokkanischen Regierungskreisen verlautet, dass Einreisen nach Marokko weiterhin nur mit gültigem PCR Test (mind. 48 Stunden vor Besteigen des Flugzeuges) möglich sind.
Zitieren
#91
Aber um jetzt nochmals auf mein Thema zurückzukommen:
Es sind doch Abermillionen marokkanische Staatsbürger impfstofffrei.
Unmöglich, dass davon niemand ausreisen kann/will.
Wenn das alles so stimmt wie seitens marokkanischer Medien und auch indirekt von Ryanair beschrieben, dann sind diese Menschen im Prinzip in Gefangenschaft.

Hat da jemand Lösungsvorschläge oder kennt jemand irgendwen, der diese Regelungen umgehen konnte?
Zitieren
#92
(18.03.2022, 17:07)latinoo schrieb: Aus Marokkanischen Regierungskreisen verlautet, dass Einreisen nach Marokko weiterhin nur mit gültigem PCR Test (mind. 48 Stunden vor Besteigen des Flugzeuges) möglich sind.

Hallo, 
sofern ich richtig informiert bin, sind auch mindestens 2 Impfungen notwendig, wo die letzte nicht älter als 4 Monate sein darf.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#93
(19.03.2022, 12:43)Sulaiman schrieb: Aber um jetzt nochmals auf mein Thema zurückzukommen:
Es sind doch Abermillionen marokkanische Staatsbürger impfstofffrei.
Unmöglich, dass davon niemand ausreisen kann/will.
Wenn das alles so stimmt wie seitens marokkanischer Medien und auch indirekt von Ryanair beschrieben, dann sind diese Menschen im Prinzip in Gefangenschaft.

Hat da jemand Lösungsvorschläge oder kennt jemand irgendwen, der diese Regelungen umgehen konnte?

Hallo, 
soweit ist das richtig, Marokkaner die nicht geimpft sind dürfen das Land nicht verlassen. Gefangenschaft würde ich das nicht nennen, man darf sich ja Frei innerhalb von Marokko bewegen. 
Ich darf ohne Visa auch nicht in diverse Länder reisen und ob man ein Visa bekommt ist auch nicht sicher, ist daher meine Reisefreiheit eingeschränkt? 

Lösungvorschlag ist sehr einfach, wer reisen möchte lässt sich impfen und wer das nicht möchte bleibt einfach in Marokko. Gefangenschaft ist schwachsinn, man kann sich ja impfen lassen und man hat die Wahl, entweder ich lasse mich impfen oder gebe mich damit zufrieden in Marokko zu bleiben.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#94
(19.03.2022, 12:43)Sulaiman schrieb: Aber um jetzt nochmals auf mein Thema zurückzukommen:
Es sind doch Abermillionen marokkanische Staatsbürger impfstofffrei.
Unmöglich, dass davon niemand ausreisen kann/will.
Wenn das alles so stimmt wie seitens marokkanischer Medien und auch indirekt von Ryanair beschrieben, dann sind diese Menschen im Prinzip in Gefangenschaft.

Hat da jemand Lösungsvorschläge oder kennt jemand irgendwen, der diese Regelungen umgehen konnte?

Frage 1:
Lösungsvorschlag (ganz einfach):
Du lässt dich impfen. 

Frage 2: „Kennt jemand irgendwen, der diese Regelung umgehen konnte?“
Das ist ein Aufruf, gegen offizielle Regelungen zu verstoßen. 
Das halte ich für ungesetzlich.
Zitieren
#95
(19.03.2022, 12:43)Sulaiman schrieb: Aber um jetzt nochmals auf mein Thema zurückzukommen:
Es sind doch Abermillionen marokkanische Staatsbürger impfstofffrei.
Unmöglich, dass davon niemand ausreisen kann/will.
Wenn das alles so stimmt wie seitens marokkanischer Medien und auch indirekt von Ryanair beschrieben, dann sind diese Menschen im Prinzip in Gefangenschaft.

Hat da jemand Lösungsvorschläge oder kennt jemand irgendwen, der diese Regelungen umgehen konnte?

"In Gefangenschaft", ich bitte dich.

Du hast doch – wie alle von uns – genug Reiseerfahrungen gesammelt, um zu wissen, dass es ein ganz normaler Vorgang ist (ganz ausdrücklich schon vor Corona), dass man für eine Reise gewisse Voraussetzungen erfüllen muss. Sogar (bedingte) Impf-Pflichten gab es schon für viele Länder hinsichtlich Gelbfieber, Polio oder Meningokokken-Meningitis. Da hat auch niemand "Gefangenschaft" geschrien. 

Und deinen Aufruf "Regelungen zu umgehen" lasse ich mal unkommentiert.
Zitieren
#96
(21.03.2022, 09:01)Ahnma schrieb:
(19.03.2022, 12:43)Sulaiman schrieb: Aber um jetzt nochmals auf mein Thema zurückzukommen:
Es sind doch Abermillionen marokkanische Staatsbürger impfstofffrei.
Unmöglich, dass davon niemand ausreisen kann/will.
Wenn das alles so stimmt wie seitens marokkanischer Medien und auch indirekt von Ryanair beschrieben, dann sind diese Menschen im Prinzip in Gefangenschaft.

Hat da jemand Lösungsvorschläge oder kennt jemand irgendwen, der diese Regelungen umgehen konnte?

"In Gefangenschaft", ich bitte dich.

Du hast doch – wie alle von uns – genug Reiseerfahrungen gesammelt, um zu wissen, dass es ein ganz normaler Vorgang ist (ganz ausdrücklich schon vor Corona), dass man für eine Reise gewisse Voraussetzungen erfüllen muss. Sogar (bedingte) Impf-Pflichten gab es schon für viele Länder hinsichtlich Gelbfieber, Polio oder Meningokokken-Meningitis. Da hat auch niemand "Gefangenschaft" geschrien. 

Und deinen Aufruf "Regelungen zu umgehen" lasse ich mal unkommentiert.

Richtig, für die Reise nach Mekka und Medina wurde schon immer eine Meningokokkenimpfung verlangt. Die Pilgerfahrt hat nun mal das Potential zum Superspreader-Ereignis. Diese Impfung wurde von den Marokkanern bisher ohne Murren akzeptiert. Warum soll das bei Covid anders sein?
Zitieren
#97
(21.03.2022, 22:48)LG Mike schrieb:
(21.03.2022, 09:01)Ahnma schrieb:
(19.03.2022, 12:43)Sulaiman schrieb: Aber um jetzt nochmals auf mein Thema zurückzukommen:
Es sind doch Abermillionen marokkanische Staatsbürger impfstofffrei.
Unmöglich, dass davon niemand ausreisen kann/will.
Wenn das alles so stimmt wie seitens marokkanischer Medien und auch indirekt von Ryanair beschrieben, dann sind diese Menschen im Prinzip in Gefangenschaft.

Hat da jemand Lösungsvorschläge oder kennt jemand irgendwen, der diese Regelungen umgehen konnte?

"In Gefangenschaft", ich bitte dich.

Du hast doch – wie alle von uns – genug Reiseerfahrungen gesammelt, um zu wissen, dass es ein ganz normaler Vorgang ist (ganz ausdrücklich schon vor Corona), dass man für eine Reise gewisse Voraussetzungen erfüllen muss. Sogar (bedingte) Impf-Pflichten gab es schon für viele Länder hinsichtlich Gelbfieber, Polio oder Meningokokken-Meningitis. Da hat auch niemand "Gefangenschaft" geschrien. 

Und deinen Aufruf "Regelungen zu umgehen" lasse ich mal unkommentiert.

Richtig, für die Reise nach Mekka und Medina wurde schon immer eine Meningokokkenimpfung verlangt. Die Pilgerfahrt hat nun mal das Potential zum Superspreader-Ereignis. Diese Impfung wurde von den Marokkanern bisher ohne Murren akzeptiert. Warum soll das bei Covid anders sein?



Die Hindernisse befinden sich mMn wohl eher in den Köpfen von Leuten hierzulande. 
Meiner bescheidenen Erfahrung nach sind Marokkaner wesentlich unkomplizierter als wir hier mit unseren - oft total ichbezogenen- „Befindlichkeiten“. 
Nach entsprechender, sachlicher Aufklärung werden Notwendigkeiten großteils akzeptiert und eben auch befolgt. 
Dieses „Freiheitsgeschwafel“ (Achtung: provokativ) wie hier gibt es dort kaum. 
Da wird eben nicht lange gefackelt! Einer sagt, wo‘s lang geht, und zwar eine anerkannte Autorität, auch in den Stämmen, und dann geht man mit. 

Zum „Gefangensein“:
Dieser Ausdruck bezeichnet in Marokko etwas ganz Anderes. Harte Realitäten.
Zitieren
#98
Wirklich lächerlich, was ich hier lese.
Zitieren
#99
(24.03.2022, 22:31)Sulaiman schrieb: Wirklich lächerlich, was ich hier lese.

Das mag für deine Augen vllt so scheinen. 
Es ist realistisch.
Zitieren
Hallo Marokko Freunde,
Ist die Einreise nach Marokko immer noch mit PCR Test ?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reisen zur Zeit in Marokko Womofan 46 18.712 08.10.2021, 14:05
Letzter Beitrag: Elala
  Wohin dürfen Marokkaner und Deutsche reisen? Wolfgang 5 5.433 12.03.2021, 13:10
Letzter Beitrag: bulbulla
  Erholung des globalen Tourismus und wieder eröffnung von Hotels und Gästehäusern Maghribi 1 4.389 23.06.2020, 18:24
Letzter Beitrag: Maghribi
  Reisen und Übernachtung ferbitz 5 12.293 31.07.2018, 18:08
Letzter Beitrag: klecker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste