Deutsch-Marrokanische Hochzeit
#21
@Otto,



Zitat:völlig richtig, nur, wann schafft Marokko diese idiotischen Gesetze/Vorschriften ab?




Solange ein Großteil der Bevölkerung glaubt, dass es wirklich einen Gott gibt und die Herrschenden ihre Untertanen dadurch beherrschbar und steuerbar machen wird sich daran nichts ändern.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#22
(07.08.2021, 18:37)Thomas Friedrich schrieb: @Otto,



Zitat:völlig richtig, nur, wann schafft Marokko diese idiotischen Gesetze/Vorschriften ab?




Solange ein Großteil der Bevölkerung glaubt, dass es wirklich einen Gott gibt und die Herrschenden ihre Untertanen dadurch beherrschbar und steuerbar machen wird sich daran nichts ändern.

@ Thomas,

die können gerne daran glauben, dass es einen Gott gibt. Es wäre schon viel gewonnen, wenn sie nicht mehr glauben, das diese sog. heiligen Schriften n icht Wort für Wort von Gott stammen.

.
Zitieren
#23
Dazu müssten sie das kritisch betrachten, was sie Jahre.- und Jahrzehntelang geglaubt haben und das glaubten sie nur weil sie in eine Gesellschaft hineingeboren wurden wo ihnen das ein indoktriniert wurde.
Wären sie in einer anderen Gesellschaft geboren worden sein, wären sie von dem überzeugt und sähen es als wahr und logisch an, was sie dort vorgesagt bekommen hätten.
Diese Dinge aus einer anderen, d.h. kritischen Denkweise zu betrachten und sich Gedanken darüber zu machen, dass das eigentlich so alles gar nicht stimmen kann, sehen viele als Verlust ihrer Identität an.
Zudem wäre es ihnen peinlich vor sich selbst so lange "blind" gewesen zu sein.
Ich kenne einige die diesen Schritt taten und sich hinterher sehr wohl dabei, ja gar befreit fühlten, so als hätten sie eine schwere Last abgeworfen.
Anfangs aber, so sagten sie mir, war ihnen nicht wohl dabei und sie glaubten, dass ihnen etwas fehlte.
Deswegen wird der von Dir gewünschte Schritt bei einem Großteil der Bevölkerung in weniger weit entwickelten Staaten erst sehr langsam vollzogen werden.




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#24
Aber zurück zum ursprünglichen Thema, der Sabine:


Liebe Sabine,

ich finde es nicht nur äußerst riskant, sondern sogar grob fahrlässig, dass Du schon bevor Du Deinen "Freund"  überhaupt einmal in echt gesehen hast, geschweige denn seine Kultur oder sonst irgend etwa was sein Leben bisher prägte, beschlossen hast zu heiraten.

Bitte entschuldige aber:

Hast Du es so nötig???


Du wirst nicht nur einen Mann heiraten,  der Dir im Internet Komplimente und schöne Augen macht, vor allem wirst Du die Gründe (die Du noch nicht realisiert hast) warum er ausgerechnet Dir schöne Augen macht, mit ihm zu Dir nehmen.

Und die Gründe sind in solchen Fällen fast immer das geglaubte Leben im Wohlstand, welches so, wie man es sich hier vorstellt, nicht existiert.

Und dann geht es los..........

Ich will gar nicht schreiben mit was es alles losgehen kann, denn das würde den Rahmen dieser Rubrik sprengen.

Du bist aber von uns, die wir, im Gegensatz zu Dir, Marokko und seine Bewohner gut kennen, gewarnt und darauf hingewiesen worden.



Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, dass Du Dich hier in diesem Forum nach einigen Jahren einmal wieder meldest und uns schreibst, wie es Dir ergangen ist.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#25
@Thomas
Deine Gedanken zur Religion teile ich zu hundert Prozent. Wendet sich jemand von einer (strengen) Religion ab, dann ist häufig sein erster Gedanke: wo ist denn dann die Wahrheit zu finden, wenn nicht hier? Häufig suchen Aussteiger dann woanders. Erst wenn sie nun feststellen, dass alles im Prinzip dasselbe ist, nur statt grün blau, dann kommt die Erkenntnis, dass die Wahrheit (Realität) in keiner Religion zu finden ist.
Richtig problematisch ist eine Religion aber erst, wenn sie das Leben der Menschen komplett bestimmt. Und das ist im Islam meistens genauso der Fall wie in christlichen Sekten.
Zitieren
#26
(08.08.2021, 07:26)Thomas Friedrich schrieb: Ich will gar nicht schreiben mit was es alles losgehen kann, denn das würde den Rahmen dieser Rubrik sprengen.

Hallo Thomas, 
dafür gibt es diese Seite wie es laufen kann und auch in den meisten Fällen läuft. Ich könnte hier auch so einiges schreiben, aber ich möchte die Betroffenen Frauen nicht blossstellen.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#27
@Wolfgang,

bedenklich werden Religionen immer dann, wenn sie die Seele der Menschen besitzten und bei manchen Menschen besitzt die Religion nicht nur die Seele sondern auch den Verstand!






@Marco,

bei der Liebe ist es ähnlich wie bei Religionen:

Sie macht blind und Realitäten werden ausgeblendet.






.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#28
(08.08.2021, 09:58)Thomas Friedrich schrieb: bei der Liebe ist es ähnlich wie bei Religionen:

Sie macht blind und Realitäten werden ausgeblendet.

Hallo Thomas, 
das ist mir natürlich auch bekannt und was gerne Übersehen wird, man heiratet in Marokko keine Frau oder Mann! Man heiratet eine ganze Familie mit Anhang dazu. Wo die Familie erwartet das der Europäische Ehemann/Frau am besten die ganze Familie versorgt und ebenso gleich die Krankenversicherung ist. Das ist nur wenigen bewusst, ebenso die Tatsache das Gewalt gegen Frauen doch einen signifikanten Anteil der Straftaten in Marokko sind. Ich kenne eine Deutsche Frau, mittlerweile nicht mehr erreichbar, ihr Handy wurde weggenommen, Ausgang nur unter Beobachtung, Häusliche Gewalt ist mittlerweile Alltag. Ist jetzt ein extremes Beispiel, aber kommt auch vor. Das erinnert mich an Schiller, "Drum prüfe, wer sich ewig bindet".
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#29
(08.08.2021, 07:26)Thomas Friedrich schrieb: Aber zurück zum ursprünglichen Thema, der Sabine:


Liebe Sabine,

ich finde es nicht nur äußerst riskant, sondern sogar grob fahrlässig, dass Du schon bevor Du Deinen "Freund"  überhaupt einmal in echt gesehen hast, geschweige denn seine Kultur oder sonst irgend etwa was sein Leben bisher prägte, beschlossen hast zu heiraten.

Bitte entschuldige aber:

Hast Du es so nötig???


Du wirst nicht nur einen Mann heiraten,  der Dir im Internet Komplimente und schöne Augen macht, vor allem wirst Du die Gründe (die Du noch nicht realisiert hast) warum er ausgerechnet Dir schöne Augen macht, mit ihm zu Dir nehmen.

Und die Gründe sind in solchen Fällen fast immer das geglaubte Leben im Wohlstand, welches so, wie man es sich hier vorstellt, nicht existiert.

Und dann geht es los..........

Ich will gar nicht schreiben mit was es alles losgehen kann, denn das würde den Rahmen dieser Rubrik sprengen.

Du bist aber von uns, die wir, im Gegensatz zu Dir, Marokko und seine Bewohner gut kennen, gewarnt und darauf hingewiesen worden.



Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, dass Du Dich hier in diesem Forum nach einigen Jahren einmal wieder meldest und uns schreibst, wie es Dir ergangen ist.



.

Lieber Thomas,

wieso bitte gehst du davon aus, dass ich meinen "Freund" noch nicht gesehen hast?
1. Nein natürlich habe ich es nicht nötig.
Ob du es glaubst oder nicht es gibt manchmal Situationen, wo du merkst, dass es sich einfach richtig anfühlt. Du weißt weder wie ich ihn kennen gelernt habe, noch warum.
Du hast weder mit ihm telefoniert noch geschrieben.

Natürlich bin ich mir dessen bewusst, dass da auch das Risiko des Scheiterns dabei ist. Aber auch wenn ihr alle eure Erfahrungen gemacht habt, wohlgemerkt zurecht, ich weiß was ich will. Auch wenn es in diesem Fall ein anderes Risiko ist, wie oft bitte schön trennen sich in Deutschland nach jahrelanger Ehe Familien? Es ist egal in welcher Kultur dieses Risiko gibt es überall.

Ich war jetzt 2 Wochen in Marokko und ja natürlich ist das eine Entscheidung, welche wir sehr früh getroffen haben. Aber es fühlt sich richtig an und es ist der Weg, den ich gehen will und werde.

Und sollte es wirklich der Fall sein, dass eine Trennung passiert, dann hab ich es aber immerhin probiert.

Ihr könnt jetzt noch soviele Pros und Contras schreiben, vielleicht wäre es einfach auch mal an der Zeit positiv zu denken.

Meine und auch seine Entscheidung steht jedenfalls fest. Und wenn du denkst er hat es in irgendeiner Form auf mein Geld abgesehen. Er weiß ganz genau dass ich im Niedriglohnsektor arbeiter und bei mir nichts zuholen ist.

Aber Leute, auch wenn es sehr viele solcher Kandidaten gibt, werft doch bitte nicht immer alle in einen Topf. Genau deswegen haben doch soviele Vorurteile auch wenn es mal nicht der Fall ist. Genau deswegen haben solche Menschen, wo es mal wirklich um Liebe gibt, mit Vorturteilen und Klischees zu kämpfen.

Also bitte lasst meine Entscheidung auch meine sein. Weder Ihr noch Personen welche mir nahestehen, können diesbezülich irgendwas ändern.

Liebe Grüße
Sabine
Zitieren
#30
(07.08.2021, 10:49)Otto Droege schrieb:
(07.08.2021, 10:43)bulbulla schrieb: @Thomas,

diese Diskussion würde uns auf ein weites Feld führen…..

Jeder, wie er möchte, aber nicht zum Schein.

Hallo bulbulla,

völlig richtig, nur, wann schafft Marokko diese idiotischen Gesetze/Vorschriften ab?


@Otto:

Ich glaube nicht, dass da jemals etwas geändert werden wird.
Zitieren
#31
(09.08.2021, 15:38)Bine2386 schrieb:
(08.08.2021, 07:26)Thomas Friedrich schrieb: Aber zurück zum ursprünglichen Thema, der Sabine:


Liebe Sabine,

ich finde es nicht nur äußerst riskant, sondern sogar grob fahrlässig, dass Du schon bevor Du Deinen "Freund"  überhaupt einmal in echt gesehen hast, geschweige denn seine Kultur oder sonst irgend etwa was sein Leben bisher prägte, beschlossen hast zu heiraten.

Bitte entschuldige aber:

Hast Du es so nötig???


Du wirst nicht nur einen Mann heiraten,  der Dir im Internet Komplimente und schöne Augen macht, vor allem wirst Du die Gründe (die Du noch nicht realisiert hast) warum er ausgerechnet Dir schöne Augen macht, mit ihm zu Dir nehmen.

Und die Gründe sind in solchen Fällen fast immer das geglaubte Leben im Wohlstand, welches so, wie man es sich hier vorstellt, nicht existiert.

Und dann geht es los..........

Ich will gar nicht schreiben mit was es alles losgehen kann, denn das würde den Rahmen dieser Rubrik sprengen.

Du bist aber von uns, die wir, im Gegensatz zu Dir, Marokko und seine Bewohner gut kennen, gewarnt und darauf hingewiesen worden.



Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, dass Du Dich hier in diesem Forum nach einigen Jahren einmal wieder meldest und uns schreibst, wie es Dir ergangen ist.



.

Lieber Thomas,

wieso bitte gehst du davon aus, dass ich meinen "Freund" noch nicht gesehen hast?
1. Nein natürlich habe ich es nicht nötig.
Ob du es glaubst oder nicht es gibt manchmal Situationen, wo du merkst, dass es sich einfach richtig anfühlt. Du weißt weder wie ich ihn kennen gelernt habe, noch warum.
Du hast weder mit ihm telefoniert noch geschrieben.

Natürlich bin ich mir dessen bewusst, dass da auch das Risiko des Scheiterns dabei ist. Aber auch wenn ihr alle eure Erfahrungen gemacht habt, wohlgemerkt zurecht, ich weiß was ich will. Auch wenn es in diesem Fall ein anderes Risiko ist, wie oft bitte schön trennen sich in Deutschland nach jahrelanger Ehe Familien? Es ist egal in welcher Kultur dieses Risiko gibt es überall.

Ich war jetzt 2 Wochen in Marokko und ja natürlich ist das eine Entscheidung, welche wir sehr früh getroffen haben. Aber es fühlt sich richtig an und es ist der Weg, den ich gehen will und werde.

Und sollte es wirklich der Fall sein, dass eine Trennung passiert, dann hab ich es aber immerhin probiert.

Ihr könnt jetzt noch soviele Pros und Contras schreiben, vielleicht wäre es einfach auch mal an der Zeit positiv zu denken.

Meine und auch seine Entscheidung steht jedenfalls fest. Und wenn du denkst er hat es in irgendeiner Form auf mein Geld abgesehen. Er weiß ganz genau dass ich im Niedriglohnsektor arbeiter und bei mir nichts zuholen ist.

Aber Leute, auch wenn es sehr viele solcher Kandidaten gibt, werft doch bitte nicht immer alle in einen Topf. Genau deswegen haben doch soviele Vorurteile auch wenn es mal nicht der Fall ist. Genau deswegen haben solche Menschen, wo es mal wirklich um Liebe gibt, mit Vorturteilen und Klischees zu kämpfen.

Also bitte lasst meine Entscheidung auch meine sein. Weder Ihr noch Personen welche mir nahestehen, können diesbezülich irgendwas ändern.

Liebe Grüße
Sabine



Hallo Bine,

ich habe niemals „alle in einen Topf geworfen“.

Aber ich hätte mich nicht gut gefühlt, wenn ich meine Meinung hier nicht offen geschrieben hätte. 
Ich wünsche dir viel Glück. 
Pass auf dich und deine kleine Tochter gut auf. 

Gruß,
bulbulla
Zitieren
#32
Na dazu ist es ein Forum dass meine seine Meinung äußern kann. Aber es ist immer die Frage wie man etwas schreibt. Und vor allem die Annahme dass ich ihn noch nicht gesehen habe. Ich habe ja weder hier geschrieben, dass ich dort war noch dass ich nicht dort war. Statt dessen hätt mn ja einfach mal nachfragen können. Ich würde nie zu jemanden ja sagen, wenn ich ihn nicht schon gesehen hätte.  Und das Gefühl was ich bei ihm hatte, passte einfach. Es fühlte sich richtig an.
Zitieren
#33
@Bine,


Zitat:Lieber Thomas,

wieso bitte gehst du davon aus, dass ich meinen "Freund" noch nicht gesehen hast?




Seit Monaten schreibst Du hier im Forum über Deinen beabsichtigten Flug nach Marokko um Deinen Freund endlich einmal "life" kennen zu lernen und vor wenigen Tagen hattest Du geschrieben, dass Du in Marokko gewesen bist.

Deswegen ging ich davon aus, dass Du ihn erst kürzlich erstmals in den Armen hieltest und zuvor alles nur via Internet gewesen war.
Ist dem so?

Um so überraschter war (sicherlich nicht nur) ich, dass Du schon vor dem ersten "halbwegs richtigen" Kennenlernen beschlossen hattest ihn  zu heiraten.
Das er gleiches beschlossen hatte überraschte mich natürlich nicht.




Zitat:Du weißt weder wie ich ihn kennen gelernt habe, noch warum.

Du hast weder mit ihm telefoniert noch geschrieben.



Nein, natürlich kenne ich ihn nicht aber im Laufe meiner rund 20 Jahre in Marokko habe ich unendlich viele Jungmänner kennen gelernt, die unbedingt "irgend eine" deutsche Frau heiraten möchten.

Ob die Frau doppelt so alt ist wie er selbst, oder gar schon 80 Jahre alt und mit hohen Fieber sterbenskrank im Bett liegen, ob 25 Jahre alt und 125 Kilo schwer, ob so häßlich, dass sie in Deutschland keinen mehr abkriegt, das alles ist egal!
Es könnte auch ein Besenstiel mit deutschen Pass sein, den man heiraten würde.

Der Glaube an den Reichtum in Europa ist so groß, dass man jede Chance um dorthin zu kommen wahrnimmt.



Zitat:du denkst er hat es in irgendeiner Form auf mein Geld abgesehen




Nein, nicht Dein Geld sondern der Glaube durch Arbeit ganz schnell so reich wie die deutschen zu werden.
Welche Qualifikation hat er denn, die in Deutschland anerkannt wird?





Zitat:Es ist egal in welcher Kultur dieses Risiko gibt es überall.


Wenn die Kulturen unterschiedlich sind und keiner der beiden Partner etwas über die andere Kultur weiss, dass sind die Chancen auf zusätzliche Probleme noch sehr viel größer.










.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#34
Hallo leute ,
ich bin auf diese Seite zufällig aufmerksam geworden .und Zwar möcchte ich bitte mal euch fragen und mein Anliege kurz und bünig vortragen.
Es geht um das Heirat von einer marokkanische Frau im Besitz in Marokko.
Ich bin sübsidäregeschützte person in Deutschland , habe meine Ausbildung abschlossen .ich bin jz fest eingestellt also hab einen befristeten Arbeitsvertrag.
Als Syrer darf leider nicht nach Marokko fliegen .Ich hab von einem Visum zum Zweck der Heiratsschließung gehört
Ist es mir möglich ,für sie ein Visum beantragen ?
Wenn ja ! Woran doll ich mich anwenden und wovon ist der Anfang ?
Ich danke euch für das Durchlesen.
Majd Motlaq
Zitieren
#35
Hallo Majid,

verstehe ich das richtig?:


Du warst noch nie in Marokko und die Marokkanerin die Du heiraten möchtest war noch nie in Deutschland.
Daß heißt, dass Ihr Euch noch nie gesehen habt und Ihr habt trotzdem beschlossen heiraten zu wollen???







.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#36
Hallo Thomas,

was Du in Bezug auf Sabine geschrieben hast, war und ist absolut richtig. Sabine ist Christin und spricht kein Arabisch. Vermutlich weiß sie fast nichts über islamische und arabische Kultur, Sitten und Gebräuche.

In Bezug auf auf Majd sieht dies jedoch anders aus. Er ist Syrer, Muslim und spricht Arabisch. Es ist gang und gebe, daß sich Muslime über islamische Heiratswebportale kennenlernen und ohne sich je getroffen zu haben heiraten. Das gilt ganz besonders für marokkanische Frauen, die in großer Zahl in andere arabische und muslimische Länder heiraten, was vermutlich an dem großen Frauenüberschuß in Marokko und den hohen Kosten einer Heirat in Marokko liegt. Marokkanische Frauen finden deswegen sehr häufig keine marokkanische Männer. Durch den ähnlichen gemeinsamen kulturellen Hintergrund und die gemeinsame Sprache dürften die Erfolgsaussichten einer derartigen Verbindung höher liegen.


@Majd
In Deutschland wird jeden Tag in fast allen Medien, Zeitungen, Radio und Fernsehen für mehr Einwanderung getrommelt. Für Einwanderer herrscht in Deutschland eine "Willkommenskultur"! Es ist daher falsch, daß Du nicht nach Marokko reisen dürftest. Sämtliche Asylbewerber erhalten in Deutschland unmittelbar nach dem Aussprechen des Wortes "Asyl" das Recht auf einen grauen deutschen Reisepaß. Dieser Reisepaß ist grau im Gegensatz zu dem Reisepaß für Deutsche, der rot ist. Der Unterschied zu dem roten Reisepaß besteht lediglich darin, daß Du damit auf ein marokkanisches Generalkonsulat gehen mußt, um dort vor der Einreise ein Visum zu beantragen, was in der Regel problemlos bewilligt wird. Dies war zumindest noch bis vor ein paar Jahren so, als ich öfter auf dem marokkanischen Generalkonsulat in Frankfurt war. Ich konnte dies anfänglich auch nicht glauben, aber die Deutschen sind halt so. Jeder, der an die deutsche Grenze kommt und dort das Wort "Asyl" ausspricht, wird sofort von zahllosen Flüchtlingshelfern und Ämtern umsorgt sowie mit einer Unterkunft, Verpflegung und Bargeld ausgestattet und dazu gibt es halt sofort auch einen grauen deutschen Reisepaß, mit dem man weltweit reisen und nach Marokko fliegen darf, um dort eine marokkanische Frau zu heiraten.

Es ist allerdings so, daß dieses verrückte Verhalten der Deutschen auch von immer mehr bereits langjährig in Deutschland lebenden Einwanderern kritisiert wird, da die negativen Folgen wie z.B. die explodierenden Mieten und die Wohnungsnot nicht zu übersehen sind.
Zitieren
#37
(30.08.2021, 23:22)Aksayt schrieb: Hallo Thomas,

was Du in Bezug auf Sabine geschrieben hast, war und ist absolut richtig. Sabine ist Christin und spricht kein Arabisch. Vermutlich weiß sie fast nichts über islamische und arabische Kultur, Sitten und Gebräuche.

In Bezug auf auf Majd sieht dies jedoch anders aus. Er ist Syrer, Muslim und spricht Arabisch. Es ist gang und gebe, daß sich Muslime über islamische Heiratswebportale kennenlernen und ohne sich je getroffen zu haben heiraten. Das gilt ganz besonders für marokkanische Frauen, die in großer Zahl in andere arabische und muslimische Länder heiraten, was vermutlich an dem großen Frauenüberschuß in Marokko und den hohen Kosten einer Heirat in Marokko liegt. Marokkanische Frauen finden deswegen sehr häufig keine marokkanische Männer. Durch den ähnlichen gemeinsamen kulturellen Hintergrund und die gemeinsame Sprache dürften die Erfolgsaussichten einer derartigen Verbindung höher liegen.


@Majd
In Deutschland wird jeden Tag in fast allen Medien, Zeitungen, Radio und Fernsehen für mehr Einwanderung getrommelt. Für Einwanderer herrscht in Deutschland eine "Willkommenskultur"! Es ist daher falsch, daß Du nicht nach Marokko reisen dürftest. Sämtliche Asylbewerber erhalten in Deutschland unmittelbar nach dem Aussprechen des Wortes "Asyl" das Recht auf einen grauen deutschen Reisepaß. Dieser Reisepaß ist grau im Gegensatz zu dem Reisepaß für Deutsche, der rot ist. Der Unterschied zu dem roten Reisepaß besteht lediglich darin, daß Du damit auf ein marokkanisches Generalkonsulat gehen mußt, um dort vor der Einreise ein Visum zu beantragen, was in der Regel problemlos bewilligt wird. Dies war zumindest noch bis vor ein paar Jahren so, als ich öfter auf dem marokkanischen Generalkonsulat in Frankfurt war. Ich konnte dies anfänglich auch nicht glauben, aber die Deutschen sind halt so. Jeder, der an die deutsche Grenze kommt und dort das Wort "Asyl" ausspricht, wird sofort von zahllosen Flüchtlingshelfern und Ämtern umsorgt sowie mit einer Unterkunft, Verpflegung und Bargeld ausgestattet und dazu gibt es halt sofort auch einen grauen deutschen Reisepaß, mit dem man weltweit reisen und nach Marokko fliegen darf, um dort eine marokkanische Frau zu heiraten.

Es ist allerdings so, daß dieses verrückte Verhalten der Deutschen auch von immer mehr bereits langjährig in Deutschland lebenden Einwanderern kritisiert wird, da die negativen Folgen wie z.B. die explodierenden Mieten und die Wohnungsnot nicht zu übersehen sind.


@ Aksayt

Ya ustäd,
shoukran bzeff!

Bitte entschuldige die „eingedeutschte“ Schreibweise. 

Dies ist einer der mMn besten Posts Wink der letzten Zeit hier. Bitte schreibe öfter. 

Eine Ergänzung:
AUCH die gemeinsame Religionszugehörigkeit wird die Erfolgsaussicht erhöhen.
Zitieren
#38
@Aksayt,


Zitat:Es ist gang und gebe, daß sich Muslime über islamische Heiratswebportale kennenlernen und ohne sich je getroffen zu haben heiraten.

Ist so etwas denn gut, bzw. so gut, dass das (hier) gutgeheißen werden muß?


Die Scheidungsrate solcher anonymer Ehen ist extrem hoch!!!



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hochzeit in 2021 Rabat04 11 4.755 08.12.2020, 11:15
Letzter Beitrag: Thomas Friedrich

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste