Pegasus in Marokko
#1
Die Pegasus-Sache in den Nachricht habt ihr mitbekommen, oder?

Kleiner Recap: Pegasus ist eine Spyware des israelischen Unternehmens NSO Group zum Ausspähen von Handydaten. In den letzten Wochen kam heraus, dass allerhand Staaten dieser Welt diese Software im großen Stil eingekauft und genutzt haben, um Oppositionelle, Journalisten und andere unliebsame Personen auszuspionieren.

Das Doofe ist: Auch Marokko gehört zu den Käufern und Nutzern dieser Spyware.

Laut Spiegel Online ist Marokko sogar einer der größten Abnehmer. Leider hinter einer Paywall versteckt, aber ihr findet bestimmt noch andere Quellen.

Was haltet ihr davon?
Zitieren
#2
Die Sicht Marokkos von barlamane.com, 26. Juli 2021

Der marokkanische Regierungschef Saad-dine El Otmani prangerte am Sonntag in einer Fernsehsendung die Unnachgiebigkeit der Organisationen Forbidden Stories und Amnesty International sowie des Medienkonsortiums an, das unbegründete Leaks gegen Marokko verbreitet hat, zu einem Zeitpunkt, an dem das Königreich beschlossen hat, die beiden NGOs wegen Verleumdung vor dem Strafgericht von Paris zu verklagen.

Medien auf der ganzen Welt haben sich auf umstrittene Dokumente gestützt, die Amnesty International zur Verfügung gestellt wurden, um die marokkanischen Geheimdienste zu belasten, ohne dass es dafür schlüssige Beweise gibt. Rabats Anwalt beklagte einen "vorsätzlichen Medienprozess, der unbegründet ist und offensichtlich von Grund auf geschaffen wurde, um die tiefen diplomatischen Beziehungen zwischen Marokko und Frankreich zu destabilisieren".

Die marokkanische Staatsanwaltschaft ist der Ansicht, dass die Presseberichte "ernsthafte Anschuldigungen und Behauptungen" enthalten, die "den höchsten Interessen des Königreichs schaden". Ziel der Ermittlungen sei es, "die Hintermänner der Veröffentlichung zu identifizieren", so die Staatsanwaltschaft.

Die marokkanische Regierung hat die Medien wegen ihrer Behandlung des Pegasus-Falls der "Hass-Attacken" beschuldigt. Nach Angaben der marokkanischen Behörden ist das Ziel, Rabat "unter ihre Kontrolle" zu bringen. Die Regierung hat materielle Beweise gefordert, um die Vorwürfe gegen sie zu beweisen. [...]
Zitieren
#3
Ja, eine interessante Propag... Sicht, welche die marrokanische Regierung da vertritt. 

Es bleibt nur zu hoffen, dass das zarte Pflänzchen der Meinungsfreiheit damit nicht so tief in den Boden getreten wurde...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste