PCR Tests und Impfungen
#41
Hallo Wolfgang und Gero,

natürlich gibt es in Marokko täglich mehr als 10.000  Neuinfizierte!!
10.000 sind nur nur die positiv getesteten von den täglich etwa 40.000 durchgeführten Test´s.

Es gab bis vor kurzer Zeit irgend wo Statiktiken in denen die % Angabe der positiv getesteten genannt wurde und das waren so etwa 25%.

Jetzt so auf die Schnelle finde ich diese franz. sprachigen Seiten nicht mehr.
Möglicherweise kann Maroc da etwas aus seinem Ärmel zaubern.

Man kann es aber auch anderes errechnen:
Von rund 40.000 täglich durchgeführten Test´s sind rund 10.000 positiv.
Das sind rund 25%.
Wenn man das auf die Gesamtbevölkerung hochrechnet kann man davon ausgehen, dass derzeit etwa 25% infiziert sind.


.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#42
(16.08.2021, 18:20)Thomas Friedrich schrieb: Es gab bis vor kurzer Zeit irgend wo Statiktiken in denen die % Angabe der positiv getesteten genannt wurde und das waren so etwa 25%.

Hallo Thomas, 
ich vermute mal du meinst diese Seite ?

Hier ist immer der Prozentsatz vermerkt wie viele Positive Fälle es anteilig gab.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#43
Thomas, ich vermute mal, dass sich in Marokko keiner testen lässt, wenn er sich gesund fühlt. Geht man davon aus, dass sich in der Regel nur die testen lassen, die deutliche Symptome haben, dann ergibt sich, dass ein Viertel tatsächlich Corona hat. Aber ob man das auf die Gesamtbevölkerung umlegen kann? Ich kann mir das zumindest nicht vorstellen.

Wie auch immer, es sind jedenfalls zu viele Infizierte, mehr als mich nächste Woche ruhig reisen lassen.
Zitieren
#44
(16.08.2021, 21:09)Wolfgang schrieb:  Geht man davon aus, dass sich in der Regel nur die testen lassen, die deutliche Symptome haben

Hallo, 
ich denke mal du hast sehr wenig Erfahrung in Marokko, nicht jeder kann sich testen lassen. Zum einen gibt es zu wenige Möglichkeiten sich kostenlos testen zu lassen und man muss es sich leisten können in privaten Laboren einen Test zu machen. Die meisten Test die gemacht werden und Negativ ausfallen sind Test die Notwendig sind um reisen zu können. Jeden Tag fliegen Tausende Touristen aus Marokko raus die einen Test brauchen.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#45
(16.08.2021, 18:20)Thomas Friedrich schrieb: ...

Es gab bis vor kurzer Zeit irgend wo Statiktiken in denen die % Angabe der positiv getesteten genannt wurde und das waren so etwa 25%.

Jetzt so auf die Schnelle finde ich diese franz. sprachigen Seiten nicht mehr.
Möglicherweise kann Maroc da etwas aus seinem Ärmel zaubern.

...


Die Positivitätsrate ist der prozentuelle Anteil der positiven Tests an den gesamten Tests.

Sie ist zu finden in den täglichen Bulletins vom Gesundheitsministerium und auch in den Berichten von der Maghreb-Post.


Covid-Tests werden gemacht, wenn sie gebraucht werden als Bescheinigung, dass Gruppen oder einzelne Personen nicht infektiös sind, oder wenn kranke Personen zum Arzt oder ins Krankenhaus kommen und die Symptome den Verdacht auf eine Corona-Infektion vermuten lassen. Bei einer vorgefundenen Infektion werden wahrscheinlich Kontaktverfolgungs-Tests im Umfeld des Infizierten durchgeführt, in welchem Umfang das erfolgt, ist unbekannt. Genauso weiß man nicht, wie es bei Mehrfach-Tests zur Bestätigung aussieht und anderes mehr.

Die Positivitätsrate ist daher als Spiegel zur Beurteilung für das Infektionsgeschehen eines Landes nur wenig brauchbar, weil das Test-Verfahren nicht ausreichend transparent ist und weil die Gruppe der Personen, an denen die Tests durchgeführt wurden, üblicherweise nicht repräsentativ ist für die Gesamtheit der Einwohner.


Man kann daher von der Posivitätsrate bei den Tests nicht auf die Verbreitung der Infektion in der gesamten Bevölkerung schließen.

Diesem Rechnungsweg kann ich daher nicht zustimmen:


(16.08.2021, 18:20)Thomas Friedrich schrieb: ...

Man kann es aber auch anderes errechnen:
Von rund 40.000 täglich durchgeführten Test´s sind rund 10.000 positiv.
Das sind rund 25%.
Wenn man das auf die Gesamtbevölkerung hochrechnet kann man davon ausgehen, dass derzeit etwa 25% infiziert sind.


Auch das Ergebnis, das davon abgeleitet wird, findet keinen Gefallen bei mir.


Ein einfaches Beispiel:

Nehmen wir einmal an, es würde über 1 Woche lang jeden Tag eine Posivitätsrate von 25% geben, dann würde es nach dem obigen Beispiel zu dieser Schlussfolgerungen kommen:

Am 1.Tag 25% infiziert, das gäbe dann 10 Mio. Menschen natürlich immunisiert.
Am 2.Tag erneut 25% infiziert, also weitere 10 Mio. immunisiert, sind in der Summe jetzt 20 Mio.
Am 3.Tag erneut 25% infiziert, also weitere 10 Mio. immunisiert, sind in der Summe jetzt 30 Mio.
Am 4.Tag erneut 25% infiziert, also weitere 10 Mio. immunisiert, sind in der Summe jetzt 40 Mio.
Am 5.Tag erneut 25% infiziert, also weitere 10 Mio. immunisiert, sind in der Summe jetzt 50 Mio.
Am 6.Tag erneut 25% infiziert, also weitere 10 Mio. immunisiert, sind in der Summe jetzt 60 Mio.
Am 7.Tag erneut 25% infiziert, also weitere 10 Mio. immunisiert, sind in der Summe jetzt 70 Mio.

In 1 Woche mit 7x 25% = 175% infiziert und damit sind 70 Mio. Marokkaner immunisiert !!!

Wie ist das möglich, dass 70 Mio. Einwohner natürlich immunisiert werden, obwohl es nicht mehr als 40 Mio. Einwohner in Marokko gibt. Alle sind immunisiert.
Und einige sind sogar mehrfach immunisiert worden? Wie geht denn so etwas?

Oder beruht dieses Ergebnis auf einem Überlegungsfehler?



Und jetzt ein Beispiel mir echten Werten:

(Download der Daten von: https://ourworldindata.org/ )

Schon wenige Tage nach Beginn der Pandemie in Marokko waren die Positivitätsraten von den Tests vom 07.03.2020 bis einschließlich 15.03.2020 in der Summe über 100%, das würde demnach heißen, dass sich innerhalb von 10 Tagen alle Einwohner von Marokko infiziert hätten und dadurch wäre Marokko zu 100% "natürlich immunisiert" worden.

Da stellt sich wieder die Frage: Wieso gibt es dann die Pandemie in Marokko?
Oder alles nur ein Überlegungsfehler?


Ein weiteres Beispiel mit realen Werten:

Über die ganze Dauer der Pandemie vom 07.03.2020 bis einschließlich 12.08.2021 (also 524 Tage lang) war die Summe der Positivitätsraten von den Tests auf insgesamt 4.588% gestiegen. Das würde demnach bedeuten, dass jeder Einwohner von Marokko 45 Mal infiziert worden wäre, obwohl er 45 Mal eine "natürliche Immunisiert" erhalten hat.

Da stellt sich erneut die Frage: Wie geht das:
infiziert -> immunisiert -> wieder infiziert -> wieder immunisiert -> wieder infiziert -> wieder immunisiert ->  (und das 45 Mal für jeden Einwohner Marokkos)


Fazit:

Ich glaube damit hinreichend bewiesen zu haben, dass man die" Posivitätsrate von den Tests" nicht einfach als "Infektionsrate (mit der Dunkelziffer) auf die Gesamtbevölkerung" übertragen kann.

Damit lässt sich auch die Behauptung, dass die "natürliche Immunisierung" durch Genesung nach einer Infektion bedeutend effektiver ist als die Impfkampagne, nicht aufrechterhalten.

Wer vom Wahrheitsgehalt meiner Stellungnahme noch nicht überzeugt ist und selbst nachrechnen möchte, kann sich die Daten zu Marokko im Internet besorgen oder auch bei mir die Excel-Tabelle vom Download bei https://ourworldindata.org/ anfordern.


.
Zitieren
#46
@Gero,

Du kannst natürlich nicht  sieben Tagen lang die 25% Infizierter zusammen addieren.
Wer am 1. Tag positiv war, ist es auch noch bis zum 7. Tag hin.
Es handelt sich also um (wenn man zuvor aufs gesammte Volk hochgerechnet hat), um die gleichen Menschen.



@Wolfgang,

getestet wird in Marokko halbwegs systematisch.
D.h. es gibt Teams, die z.B. an einem Tag in einer Stadt alle Insassen des Gefängnisses testen, dann werden z-B. die Arbeiter einer Konservenfabrik getestet, dann die Verwaltungsangestellten einer Behörde, usw..

Dien Testergebnisse beruhen als nicht (nur) auf den Ergebnissen von Menschen mit Syntomen die sich in ein Krankenhaus begeben haben.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#47
(16.08.2021, 22:41)Marc99 schrieb:
(16.08.2021, 21:09)Wolfgang schrieb:  Geht man davon aus, dass sich in der Regel nur die testen lassen, die deutliche Symptome haben

Hallo, 
ich denke mal du hast sehr wenig Erfahrung in Marokko, nicht jeder kann sich testen lassen. Zum einen gibt es zu wenige Möglichkeiten sich kostenlos testen zu lassen und man muss es sich leisten können in privaten Laboren einen Test zu machen. 


@Marco
Natürlich habe ich nicht deine Erfahrung. Aber ich dachte, in einem öffentlichen Krankenhaus kann sich jeder testen lassen, wenn er sich mit den entsprechenden Krankheitssymptomen dorthin begiebt !(??)
Zitieren
#48
(17.08.2021, 13:30)Wolfgang schrieb: Aber ich dachte, in einem öffentlichen Krankenhaus kann sich jeder testen lassen, wenn er sich mit den entsprechenden Krankheitssymptomen dorthin begiebt !(??)

Hallo, 
die Krankenhäuser haben nur eine begrenzte Kapazität täglich für die Tests. Nicht wenige Krankenhäuser in Marokko sind selbst ohne Corona ständig überlastet Geburten vor der Tür oder in der Warteschlange zu versterben kommt hier durchaus vor. Lange Warteschlangen an den Notaufnahmen sind eher die Regel als die Ausnahme.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#49
(17.08.2021, 12:56)Thomas Friedrich schrieb: @Gero,

Du kannst natürlich nicht  sieben Tagen lang die 25% Infizierter zusammen addieren.
Wer am 1. Tag positiv war, ist es auch noch bis zum 7. Tag hin.
Es handelt sich also um (wenn man zuvor aufs gesammte Volk hochgerechnet hat), um die gleichen Menschen.

...

Ja, aber wer am 1.Tag positiv getestet wurde, wird nicht schon wieder am 2. oder 3. Tag erneut getestet und wieder gezählt werden. 
Bekannte Infizierte werden eventuell am 5.Tag zur Kontrolle oder nach der Ausheilung als Bestätigung der Genesung wieder getestet. Es ist aber unklar, ob das auch mitgezählt wird.

Die am 2. Tag und danach sind schon neue Infizierte, die man neu gefunden hat. 
Damit ist es richtig, wenn man sie auch neu dazuzählt. 


Und außerdem:

Wenn die Gesamtbevölkerung zu 25% infiziert wäre, dann würde sich das Virus explosionsartig (exponential) ausbreiten. 
Wenn jeder Infizierte durchschnittlich 2,5 weitere Personen infiziert, dann wären in wenigen Tagen die gesamte Bevölkerung infiziert. 
Das wäre der totale Zusammenbruch des Gesundheitssystems.
Dann würde es jetzt in Marokko anders aussehen!!!


Und noch eine andere Überlegung sollte man anstellen:

Wenn 25% infiziert wären, also es 10 Millionen Menschen wären, dann würde man im Umkehrschluss bei einer Posivitätsrate von 25% bei den Tests auch 25% von den 10 Millionen Infizieren finden, das wären dann ein Viertel von 10 Millionen, also 250.000 neu Infizierte pro Tag. Aber man findet nur 10.000 neue Infizierte. Warum wohl? 


Egal wie man es dreht, deine Behauptung lässt sich nicht schlüssig beweisen. 
Das Ergebnis jeder Schlussfolgerung führt zu keinem sinnvollem Ergebnis, auch der Umkehrschluss nicht. Damit ist nach den Regeln der Mathematik (und der Logik) eindeutig bewiesen, dass die Behauptung nicht wahr sein kann.

.
Zitieren
#50
(17.08.2021, 13:45)Marc99 schrieb:
(17.08.2021, 13:30)Wolfgang schrieb: Aber ich dachte, in einem öffentlichen Krankenhaus kann sich jeder testen lassen, wenn er sich mit den entsprechenden Krankheitssymptomen dorthin begiebt !(??)

Hallo, 
die Krankenhäuser haben nur eine begrenzte Kapazität täglich für die Tests. Nicht wenige Krankenhäuser in Marokko sind selbst ohne Corona ständig überlastet Geburten vor der Tür oder in der Warteschlange zu versterben kommt hier durchaus vor. Lange Warteschlangen an den Notaufnahmen sind eher die Regel als die Ausnahme.

Das habe ich auch so beobachtet. Es dauert und dauert und dauert….
Die Leute hocken in langen Schlangen vor dem Eingang.
Zitieren
#51
(17.08.2021, 14:04)Gero schrieb:
(17.08.2021, 12:56)Thomas Friedrich schrieb: @Gero,

Du kannst natürlich nicht  sieben Tagen lang die 25% Infizierter zusammen addieren.
Wer am 1. Tag positiv war, ist es auch noch bis zum 7. Tag hin.
Es handelt sich also um (wenn man zuvor aufs gesammte Volk hochgerechnet hat), um die gleichen Menschen.

...

Ja, aber wer am 1.Tag positiv getestet wurde, wird nicht schon wieder am 2. oder 3. Tag erneut getestet und wieder gezählt werden. 
Bekannte Infizierte werden eventuell am 5.Tag zur Kontrolle oder nach der Ausheilung als Bestätigung der Genesung wieder getestet. Es ist aber unklar, ob das auch mitgezählt wird.

Die am 2. Tag und danach sind schon neue Infizierte, die man neu gefunden hat. 
Damit ist es richtig, wenn man sie auch neu dazuzählt. 


Und außerdem:

Wenn die Gesamtbevölkerung zu 25% infiziert wäre, dann würde sich das Virus explosionsartig (exponential) ausbreiten. 
Wenn jeder Infizierte durchschnittlich 2,5 weitere Personen infiziert, dann wären in wenigen Tagen die gesamte Bevölkerung infiziert. 
Das wäre der totale Zusammenbruch des Gesundheitssystems.
Dann würde es jetzt in Marokko anders aussehen!!!


Und noch eine andere Überlegung sollte man anstellen:

Wenn 25% infiziert wären, also es 10 Millionen Menschen wären, dann würde man im Umkehrschluss bei einer Posivitätsrate von 25% bei den Tests auch 25% von den 10 Millionen Infizieren finden, das wären dann ein Viertel von 10 Millionen, also 250.000 neu Infizierte pro Tag. Aber man findet nur 10.000 neue Infizierte. Warum wohl? 


Egal wie man es dreht, deine Behauptung lässt sich nicht schlüssig beweisen. 
Das Ergebnis jeder Schlussfolgerung führt zu keinem sinnvollem Ergebnis, auch der Umkehrschluss nicht. Damit ist nach den Regeln der Mathematik (und der Logik) eindeutig bewiesen, dass die Behauptung nicht wahr sein kann.

.



Hier mal meine ganz persönliche Meinung:

Mich ärgert dieses Aufrechnen gewaltig!
Es geht hier um Menschenleben, nicht mehr und nicht weniger. 

Und da heißt es einfach: aufpassen!

Impfgegner braucht keiner zu überzeugen. Sinnlos!
Zitieren
#52
(17.08.2021, 14:15)bulbulla schrieb: Hier mal meine ganz persönliche Meinung:

Mich ärgert dieses Aufrechnen gewaltig!
Es geht hier um Menschenleben, nicht mehr und nicht weniger. 

Und da heißt es einfach: aufpassen!

Impfgegner braucht keiner zu überzeugen. Sinnlos!


Stimmt.

Mir gefällt das auch nicht, aber man soll Impfgegnern und anderen Verharmlosern hier kein Plattform bieten, wo sie ungestört ihre Fake-News verbreiten können.

Es sollen hier keine Menschen verunsichert werden, die noch zweifeln und mit sich ringen, ob eine Impfung sinnvoll ist oder nicht. 
Diese Zweifler sollen keine leichte Beute für die Impfgegner sein. 

Die Impfgegner sollen es selber halten wie sie wollen, das ist ihr Risiko, ihr ignorantisches Verhalten der Gemeinschaft gegenüber kann man verkraften, auch wenn es nicht schön ist. Sie wollen die Vorteile der Gemeinschaft in der sie leben für sich haben, sie sind aber nicht bereit, die daraus entstehenden Verpflichtungen einzugehen. 


@Thomas, 

und noch etwas: Es werden viele Zahlen zur Pandemie in Marokko von der Gesundheitsbehörde in ihren täglichen Bulletins veröffentlicht, und auch von anderen Stellen.

Aber hast Du irgendwo gesehen, dass dabei eine Angabe von aktuell geschätzen 10 Millionen Infizierten aufgrund der 25% Positiviätsrrate dabei war?
Warum gibt es dazu keine Aussagen?
Warum wohl?

Oder gibt es diese Aussage in Situationsberichten von anderen Ländern?
Wo sind solche Aussagen?
Zeige sie mir, dann glaube ich auch Dir!


@bulbulla

damit stimme ich Dir zu, jede weitere Diskussion zu dieser Behauptung ist sinnlos. 

Ich glaube, dass ich genügend Argument und Beispiele vorgebracht habe, damit das auch andere so sehen und von der Notwendigkeit der Impfungen und vom großen Erfolg der Impfkampagnen überzeugt sind und es auch bleiben. 


.
Zitieren
#53
Hallo Thomas,

ich würde mich an Deiner Stelle hier nicht mehr mit deiner gutgemeinten Argumentation einbringen. 
Du wirst mit damit hier niemanden der vom Corona-Kult Überzeugten von diesem Weg abbringen.
 
Vergeude bitte nicht Deine Worte für den hier völlig sinnlosen Versuch, Leute davon zu überzeugen, dass Sie keine Angst vor SarsCoV-2 zu haben brauchen, wenn Sie ein gutes Immunsystem haben.  
Wer einmal in seinem Angst- und Paniknarrativ gefangen ist, der ist kaum noch daraus hervorzuholen. 

Alle Versuche enden, wie du mal wieder sehen kannst, doch nur wieder in wüsten Unterstellungen und Beschimpfungen.

Insbesondere eine Person scheint nahezu körperliche Schmerzen zu erleiden, wenn er nicht in seinem messianische Eifer diese Impfstoffe, von denen niemand die Langzeitfolgen kennen kann, da sie erst sehr kurz im Einsatz sind und bereits weltweit tausende Opfer gefordert haben, schönreden kann.

Also, bitte Thomas, es ist da wirklich sinnvoller, die Überzeugungsarbeit in Deinem direkten Umfeld zu leisten. 
Ich selbst merke langsam, dass selbst viele derjenigen, die sich haben impfen lassen, das permanente Framing der Regierungen  zu hinterfragen beginnen. 

Hier in Deutschland beginnen sie jetzt damit, selbst Kinder ab 12 Jahren, die von schwereren Covid-19-Verläufen völlig unbetroffen sind, mit diesem Zeug zu impfen, ab 14 sogar gegen den Willen der Eltern.
Und denjenigen, deren Zweitimpfung bereits 6 Monate zurückliegt, empfiehlt man die Drittimpfung. Und trotzdem lässt hier in D die Impfbereitschaft nach.

Wenn diese Erkrankung so schlimm wäre, wie Sie weltweit geframt wird, glaube mir, dann würden alle um diese Impfung betteln!

Liebe Grüße nach Errachidia
Michael Hausmann, der hoffentlich ab Februar 2022 wieder länger durch Marokko reisen kann
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
#54
Hallo Michael,

Wie erkenne ich, daß mein Immunsystem ausreichend gut ist?

Viele Grüße
Barbara, die noch auf den Antritt einer längeren Reise nach MA in diesem Jahr hofft
Zitieren
#55
(17.08.2021, 19:12)Varaderorist schrieb: Hallo Thomas,

ich würde mich an Deiner Stelle hier nicht mehr mit deiner gutgemeinten Argumentation einbringen. 
Du wirst mit damit hier niemanden der vom Corona-Kult Überzeugten von diesem Weg abbringen.
 
Vergeude bitte nicht Deine Worte für den hier völlig sinnlosen Versuch, Leute davon zu überzeugen, dass Sie keine Angst vor SarsCoV-2 zu haben brauchen, wenn Sie ein gutes Immunsystem haben.  
Wer einmal in seinem Angst- und Paniknarrativ gefangen ist, der ist kaum noch daraus hervorzuholen. 

Alle Versuche enden, wie du mal wieder sehen kannst, doch nur wieder in wüsten Unterstellungen und Beschimpfungen.

Insbesondere eine Person scheint nahezu körperliche Schmerzen zu erleiden, wenn er nicht in seinem messianische Eifer diese Impfstoffe, von denen niemand die Langzeitfolgen kennen kann, da sie erst sehr kurz im Einsatz sind und bereits weltweit tausende Opfer gefordert haben, schönreden kann.

Also, bitte Thomas, es ist da wirklich sinnvoller, die Überzeugungsarbeit in Deinem direkten Umfeld zu leisten. 
Ich selbst merke langsam, dass selbst viele derjenigen, die sich haben impfen lassen, das permanente Framing der Regierungen  zu hinterfragen beginnen. 

Hier in Deutschland beginnen sie jetzt damit, selbst Kinder ab 12 Jahren, die von schwereren Covid-19-Verläufen völlig unbetroffen sind, mit diesem Zeug zu impfen, ab 14 sogar gegen den Willen der Eltern.
Und denjenigen, deren Zweitimpfung bereits 6 Monate zurückliegt, empfiehlt man die Drittimpfung. Und trotzdem lässt hier in D die Impfbereitschaft nach.

Wenn diese Erkrankung so schlimm wäre, wie Sie weltweit geframt wird, glaube mir, dann würden alle um diese Impfung betteln!

Liebe Grüße nach Errachidia
Michael Hausmann, der hoffentlich ab Februar 2022 wieder länger durch Marokko reisen kann



@ Michael Hausmann,

Deine eigene Meinung sei dir unbenommen. 

Kein Mensch zwingt dich zur Impfung. 
Ich bin heilfroh, dass meine ganze Familie geimpft wurde. 
Selbstverständlich auch unsere Enkel über 12.

Denn sie müssen wir schützen (und damit die Allgemeinheit), wenn die Schule wieder beginnt. 

Faktisch FALSCH ist, dass ab 14 Kinder ohne Elternwillen geimpft würden. 
Ich freue mich bereits, ab September die Boosterimpfung zu erhalten. 

Leider konnten wir unsere an Covid verstorbenen Verwandten (2 Frauen) nicht mehr überzeugen, dass Covid doch eigentlich ungefährlich sei. 

Dir wünsche ich 
alles Gute!

Natürlich können wir alle nicht die Rückkehr nach Marokko erwarten. 
Vorerst bin ich glücklich, wenn mein Mann gesund zurückkehrt. 

Gruß,

bulbulla
Zitieren
#56
Das mit dem Immunsystem ist doch, ich drücke es mal milde aus, sehr relativ. Weil altersabhängig. Müsste eigentlich allgemein bekannt sein.
Ich persönlich tue wirklich alles, was möglich ist - und wenn ich etwas Neues entdecke, beziehe ich es sofort ein - aber unverwundbar wird man dadurch definitiv nicht.
Die gaanz einfachen Lösungen funktionieren eher bei Sekten. Im wirklichen Leben nur bedingt.
Zitieren
#57
Was für eine Diskussion!

Massive Gegendarstellungen von so vielen Lesern, nur weil einer immer wieder vehement gegen die Nützlichkeit der Impfungen argumentieren will/muss.
Das muss man sich wirklich nochmals verdeutlichen. Da kann sich jeder selbst seine Meinung bilden.


@Wolfgang, danke für Deine klaren Worte zum Immunsystem
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6506#pid6506

@bulbulla, danke für Deinen Einspruch
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6505#pid6505

@Beldia, danke für Deine Gegenfrage zum Immunsystem
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6504#pid6504

@Varaderorist, danke für Deine Empfehlung an Thomas
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6501#pid6501

@Wolfgang, danke für Deine kritische Anmerkungen zur Anzahl
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6488#pid6488

@Surfdoggy, danke für Deine Anmerkung zur Impfung
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6480#pid6480

@Wolfgang, danke für Deine kritische Anmerkungen zur Anzahl
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6471#pid6471

@Surfdoggy, danke für Dein aussagekräftiges Beispiel
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6454#pid6454

@bulbulla, danke für Deine kritische Anmerkung
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6443#pid6443

@Wolfgang, danke für Deinen Fakten-Check
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6438#pid6438
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6441#pid6441

@Suzna, danke für Deinen realistischen Erfahrungsbericht
https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=955&pid=6433#pid6433


@alle
Danke an alle, wenn wir diese sinnlose Diskussion endlich abschließen.

.
Zitieren
#58
Hey Gero,

wenn Du schon meinst, mich in falschem Zusammenhang zitieren zu müssen, wenn es Dir gerade mal passend erscheint:  Bitte nenne meinen richtigen Namen! Ich heiße Michael Hausmann, nicht Varaderorist!!
Außerdem verbitte ich mir, mich als Beleg gegen Thomas zu benutzen, mit dem ich weitgehend übereinstimme!!

Im Übrigen: Eine wertschätzende Diskussion ist normalerweise immer sinnvoll, außer, wenn Leute wie Du zwanghaft die Richtigkeit nur Ihrer Aussagen mit allen Mitteln bestätigt sehen wollen.
Ich nehme für mich auf jeden Fall nicht in jedem Fall Fehlerfreiheit in Anspruch, bin mir nur nach meinen Recherchen der Dinge, die ich von mir gebe, sehr sicher.

@Wolfgang: 
Ich habe nie behauptet, dass nicht für manche eine Impfung nach Abwägung aller Risiken zumindest denkbar sein könnte. 
Außerdem schrieb ich, dass ein intaktes Immunsystem besser vor schweren Verläufen schützt, als eine risikobehaftete Impfung.
Leider sind die sogenannten vulnerablen Gruppen genau diejenigen, deren Immunsystem meist nicht oder nicht mehr funktioniert. Und genau bei denen wirkt eine Impfung, die das körpereigene Immunsystem anregen soll, Antikörper gegen das Virus zu bilden, kaum. Siehe dazu Studien, die belegen, dass die Influenza-Impfung statistisch bei denen nur zu 20% wirksam ist. 

Noch einen schönen Rest-Tag!
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
#59
(18.08.2021, 16:13)Varaderorist schrieb: Hey Gero,

wenn Du schon meinst, mich in falschem Zusammenhang zitieren zu müssen, wenn es Dir gerade mal passend erscheint:  Bitte nenne meinen richtigen Namen! Ich heiße Michael Hausmann, nicht Varaderorist!!
Außerdem verbitte ich mir, mich als Beleg gegen Thomas zu benutzen, mit dem ich weitgehend übereinstimme!!...


Falscher Zusammenhang? Kann ich nicht sehen.

Ich habe mich für diesen Ratschlag von dir bedankt, das ist nämlich eine gute Idde:

(17.08.2021, 19:12)Varaderorist schrieb: Hallo Thomas,

...

Also, bitte Thomas, es ist da wirklich sinnvoller, die Überzeugungsarbeit in Deinem direkten Umfeld zu leisten. 

...


Und was deinen Benutzer-Namen angeht, es ist dein Problem, Du hast ihn so gewählt, so ist dein Profil, so sind deine Postings auf die ich mich beziehe.
Es gibt keinen Grund ihn nicht zu nutzen, denn nur damit ist die eindeutige Zuordnung zu deinen Beiträgen gesichert.


.
Zitieren
#60
@Gero,


Zitat:Hallo Thomas, 

wie kommst Du darauf, dass zurzeit ungefähr 25% der marokkanischen Bevölkerung vom Coronavirus infiziert sind?
Woher hast Du diese Zahl?




Siehe u.a. hier:


https://www.maghreb-post.de/gesellschaft...4-stunden/



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste