Flüge von und nach Marokko
#61
(10.03.2021, 07:55)Thomas Friedrich schrieb: Sabine,


Zitat:Und auch wenn es diesen politischen Konflikt mit der Westsahara gibt,


Das jetzt hat nichts mit dem Saharakonflikt zu tun sondern mit Corona.

Sorry das bezog sich auf diesen Satz:
Wolfgang schrieb: ...Wenn man jetzt noch die politische Krise (Westsahara) nimmt, dann sehe ich überhaupt keinen, dass ausgerechnet Deutsche wieder in Marokko willkommen sind.


Zitat:...man kann doch nicht grundsätzlich das Einreisen verbieten



Kann man, siehste doch.



.
Ja leider ich weiß...

Aber chön ist was anderes.
Zitieren
#62
Es gibt wohl Ausnahmen für Familienangehörige.
Ich als Ehemann darf anscheinend einreisen, um meine Frau in Marokko zu besuchen.
Zitieren
#63
@Wolfgang,

ich kenne deutsche Ehemänner denen die Einreise zu ihrer marok. Frau in Marokko verwehrt wurde.




.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#64
Es gibt anscheinend Gerüchte, dass nächste Woche über eine Öffnung der Flüge zwischen Deutschland und Marokko entschieden wird. Würde mich zwar wundern. Aber einiges vereinfachen. Wenn es stimmen sollte.
Zitieren
#65
(10.03.2021, 22:19)Wolfgang schrieb: Es gibt wohl Ausnahmen für Familienangehörige.
Ich als Ehemann darf anscheinend einreisen, um meine Frau in Marokko zu besuchen.

Hallo,

ich kann dir versichern das es nicht geht. Selbst wenn als Deutscher keinen Aufenthalt in Deutschland hatte, sondern in Frankreich, wird man trotzdem nicht ins Land gelassen weil man Deutscher ist.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#66
Auch wenn man ein Franzose oder ein Tscheche mit einem BRD Perso ist?
Zitieren
#67
(12.03.2021, 23:31)knabber schrieb: Auch wenn man ein Franzose oder ein Tscheche mit einem BRD Perso ist?

Um nach Marokko einreisen zu können kannst Du den Personalausweis vergessen, ohne Reisepass geht gar nichts.
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
#68
Ja Tschuldigung. Natürlich mit Reisepass. Also abwarten und Tee trinken.
Zitieren
#69
(12.03.2021, 14:08)Marc99 schrieb:
(10.03.2021, 22:19)Wolfgang schrieb: Es gibt wohl Ausnahmen für Familienangehörige.
Ich als Ehemann darf anscheinend einreisen, um meine Frau in Marokko zu besuchen.

Hallo,

ich kann dir versichern das es nicht geht. Selbst wenn als Deutscher keinen Aufenthalt in Deutschland hatte, sondern in Frankreich, wird man trotzdem nicht ins Land gelassen weil man Deutscher ist.
Dies ist richtig, aber aus einem anderen Grund. Frankreich hat die Aus- und Einreise in Nicht-EU-Länder gesperrt. Diese Regelung gilt für alle EU-Staatsangehörige, also auch für Deutsche. Die Sperre ist aber rechtlich umstritten und wird zur Zeit vor dem Verfassungsgericht (conseil constitutionel) verhandelt.
Zitieren
#70
(13.03.2021, 10:50)Mike schrieb: Dies ist richtig, aber aus einem anderen Grund. Frankreich hat die Aus- und Einreise in Nicht-EU-Länder gesperrt. Diese Regelung gilt für alle EU-Staatsangehörige, also auch für Deutsche. Die Sperre ist aber rechtlich umstritten und wird zur Zeit vor dem Verfassungsgericht (conseil constitutionel) verhandelt.

Hallo, 
das hat damit nichts zu tun, weil der Marokkaner einem Deutschen aufgrund der Staatsbürgerschaft die Einreise verweigert. In Frankreich gab es keine Probleme mit dem Boarding.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#71
(13.03.2021, 13:11)Marc99 schrieb:
(13.03.2021, 10:50)Mike schrieb: Dies ist richtig, aber aus einem anderen Grund. Frankreich hat die Aus- und Einreise in Nicht-EU-Länder gesperrt. Diese Regelung gilt für alle EU-Staatsangehörige, also auch für Deutsche. Die Sperre ist aber rechtlich umstritten und wird zur Zeit vor dem Verfassungsgericht (conseil constitutionel) verhandelt.

Hallo, 
das hat damit nichts zu tun, weil der Marokkaner einem Deutschen aufgrund der Staatsbürgerschaft die Einreise verweigert. In Frankreich gab es keine Probleme mit dem Boarding.

Hallo Marc,

da haben die Franzosen wohl geschlafen. Offiziell ist nur max. 24h Transit erlaubt.  Wie wurde denn der Wohnsitz in Frankreich nachgewiesen?
Andererseits ist die Einreise nach Marokko im Moment nur mit Wohnsitz dort (carte de résidence) möglich. Ich vermute mal, dass es hier der Hase im Pfeffer liegt.
Zitieren
#72
Ob Marokko mit zunehmender Durchimpfung lockern wird? Ich hoffe das sehr. Ich möchte jetzt nicht wieder ewig von meiner Frau getrennt werden. Dass sich die Situation in Deutschland schnell verbessern wird bezweifle ich. Denn die Zahlen steigen wieder.
Zitieren
#73
Außerdem möchte ich (von Wollen kann eigentlich keine Rede sein, aber irgendwann muss ich) in ca. 1 Woche aus Marokko ausreisen. Meine ursprünglichen 2 Wochen hätten sich damit verdoppelt. Doch wie geht momentan die Ausreise (am besten)? Über Spanien? Ob das die einzige Möglichkeit oder gegenwärtig nur die beste (?) ist, muss ich nun herausfinden. Ehrlich gesagt, habe ich das Thema seit 23. Februar einfach ignoriert bzw. von mir weggeschoben. Jetzt stellt sich die Frage: Bestehen die Flugverbindungen nach Frankreich weiterhin? So sind ja bis vor kurzem die meisten noch ausgereist.
Zitieren
#74
Hallo Wolfgang,

ich denke, die Situation wird sich wohl ändern. Marokko wird die Einreise wieder erlauben. 
Die Auslandsmarokkaner möchten doch im Sommer alle in die Heimat. Mit dem Impfen geht es dort zum Glück voran, mehr als hier. 
Wir brauchen hier Geduld. Leider vergessen / ignorieren sehr viele die Regeln. Deshalb die Zahlen. Und ALLE, die es können, sollten sich impfen lassen. 

Alles Gute!
Zitieren
#75
(14.03.2021, 11:40)Wolfgang schrieb: Außerdem möchte ich (von Wollen kann eigentlich keine Rede sein, aber irgendwann muss ich) in ca. 1 Woche aus Marokko ausreisen. Meine ursprünglichen 2 Wochen hätten sich damit verdoppelt. Doch wie geht momentan die Ausreise (am besten)? Über Spanien? Ob das die einzige Möglichkeit oder gegenwärtig nur die beste (?) ist, muss ich nun herausfinden. Ehrlich gesagt, habe ich das Thema seit 23. Februar einfach ignoriert bzw. von mir weggeschoben. Jetzt stellt sich die Frage: Bestehen die Flugverbindungen nach Frankreich weiterhin? So sind ja bis vor kurzem die meisten noch ausgereist.

Hallo Wolfgang,

Ryanair fliegt ab 27.3. wieder einmal pro Woche von Marrakech nach Hahn, leider sehr spät abends. Ansonsten kommt man mit Royal Air Maroc ab 23.3. wieder regelmäßig von Casablanca nach Frankfurt. Wenn die Einreisesperre aus Deutschland nicht verlängert wird, wäre das vermutlich die einfachste Lösung. Leider entscheidet die marokkanische Regierung hier meist mit nur wenigen Tagen Vorlauf. 
RAM und Air France fliegen im Moment weiter täglich nach Paris. AF bietet von da aus Weiterflüge nach Deutschland, ansonsten kann man auch recht flott mit dem Zug nach D fahren. 

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Sperre für Flüge aus Deutschland spätestens Mitte April aufgehoben wird, da dann der Ramadan beginnt und viele Marokkaner nach Hause wollen. Dann sollten auch Deutsche mit Wohnsitz in Marokko wieder einreisen können.

Vielleicht würde es deshalb Sinn machen, eine carte de résidence  zur Familienzusammenführung (regroupement familial) zu beantragen. Ich habe das vor 3 Jahren gemacht und ging problemlos. Da die Ausstellung der Karte etwas dauert, gibt es zunächst eine Quittung (récepissé), die 6 Monate gültig ist und die Karte ersetzt..

Gruß
Mike
Zitieren
#76
Der Rückflug meiner Frau am 25.3. ist jetzt wieder storniert worden (es ist schon das 3. Mal). Langsam wird es nervig. Es scheint so, als ob die Sperre bis 10. April verlängert wurde. Wir werden jetzt versuchen, mit Air France über Paris zu fliegen, RAM sperrt sich im Moment leider noch.
Zitieren
#77
@Bulbulla,



Zitat:Leider vergessen / ignorieren sehr viele die Regeln. Deshalb die Zahlen.


Hier in Marokko hält sich so gut wwie niemand an irgend welche Corona regeln.
Es wird sich umarmt, geküsst und mit fünf Personen Wasser aus einem Glas getrunken und trotzdem sinken die Zahlen seit Monaten.

Es kann also nicht (nur) an der Einhaltung der Regeln liegen!






@Mike,


Zitat:Ryanair fliegt ab 27.3. wieder einmal pro Woche von Marrakech nach Hahn...




Auch wenn Tickets verkauft werden heißt das noch lange nicht, dass diese Flüge auch tatsächlich durchgeführt werden.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#78
Bei unter 5.000 Tests/Tag ist es kein Wunder, dass die Infiziertenzahlen seit Monaten sinken. Vorsicht, Vorsicht!!
Zitieren
#79
Und wie ist die Corona Situation in einer großen Stadt in Marokko?

War gerade beim Friseur. Der sagte mir, in ganz Kenitra, das sind deutlich über 400.000 Einwohner, gibt es keine Covid Fälle. Vielleicht ist das übertrieben. Den Wahrheitsgehalt kann ich nicht überprüfen. Aber dass es recht wenige sind, dürfte schon stimmen.
Am besten ich bleibe jetzt noch 4 Wochen ? hier als ins derzeit eisige Deutschland abzureisen.
Zitieren
#80
(16.03.2021, 07:56)Otto Droege schrieb: Bei unter 5.000 Tests/Tag ist es kein Wunder, dass die Infiziertenzahlen seit Monaten sinken. Vorsicht, Vorsicht!!

Aussagekräftiger ist der relative Anteil der Infektionsfälle bezogen auf die Anzahl der durchgeführten Tests.

Siehe: https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=481&pid=5201#pid5201



(16.03.2021, 13:41)Wolfgang schrieb: Und wie ist die Corona Situation in einer großen Stadt in Marokko?

War gerade beim Friseur. Der sagte mir, in ganz Kenitra, das sind deutlich über 400.000 Einwohner, gibt es keine Covid Fälle. Vielleicht ist das übertrieben. Den Wahrheitsgehalt kann ich nicht überprüfen. Aber dass es recht wenige sind, dürfte schon stimmen.
...

Die aktuelle regionale Situation (wie z.B. die von Kénitra ) ist in den täglichen Bulletins im offiziellen Coronavirus-Portal von Marokko dokumentiert und nachlesbar.

Siehe: https://forum.marokko.com/showthread.php?tid=481&pid=5201#pid5201
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste