Ceuta
#1
Immer wieder stürmen Migranten die Grenze , passiert ihr diese noch``??
Ich frage deshalb, weil ich denke, daß da bald noch mehr passieren wird.
Zitieren
#2
Das mit den Migranten in Ceuta und Melilla geht schon ewig so. Touristen passiert da an der Grenze nichts, außer, dass man wahrscheinlich stundenlang in der Schlange steht.
Zitieren
#3
Hallo,
Passieren wird da wohl nichts. Bis vor Kurzem benutzte ich fast ausschließlich diese Grenze, doch inzwischen ziehe ich es vor via Tanger Med einzureisen. Was in letzter Zeit in Ceuta immer häufiger vorkommt ist daß die Grenze mal von marokkanischer Seite, ein anderes Mal von spanischer Seite für einige Stunden geschlossen wird. Das geschieht in erster Linie deshalb, weil die Grenze zeitweise im wahrsten Sinne des Wortes überlaufen wird, und zwar nicht von Flüchtlingen, sondern von den zahlreichen marokkanischen "camellos". Das sind in der Mehrzahl marokkanische Frauen, die sich mit dem Handel bzw. Schmuggel von Ceuta nach Marokko ihren Lebensunterhalt verdienen.
Bevor Du Dein Kamel dem Schutz Allahs anvertraust, binde es gut fest.
Zitieren
#4
Ich teile Theos Erfahrungen. Außerdem sind die Tickets nach Ceuta inzwischen 50% teurer als nach Tanger Med.

Bei dem Gedränge der "Muli-Frauen" kommen diese immer wieder zu Tode. Die Damen schleppen teils mehr als ihr Körpergewicht. Ich selbst fühlte mich nie gefährdet.

Viele Grüße
Barbara
Zitieren
#5
Hallo Kornblume,

die Flüchtlinge stürmen nachts die Grenze, wo normalerweise kein Tourist unterwegs ist.
Was das "normale" Gedrängel an dieser Grenze betrifft, so ist dies meist morgens Richtung Ceuta vorhanden, nachmittags in entgegen gesetzte Richtung.
Wer also aus Marokko ausreisen möchte, sollte dies in der zweiten Tageshälfte tun und Einreisen in der ersten Hälfte.



Beste Grüße,

Thomas
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ceuta und Melilla / Landgrenze Thomas Friedrich 5 3.452 22.12.2020, 09:14
Letzter Beitrag: Otto Droege

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste