Agadir Ausflüge? Alleine? Erste Märzwoche
#1
Guten Morgen, wir sind 2 Frauen Ü50, die Anfang März für 1 Woche in Marokko, konkret in Agadir, sein werden. Eine von uns spricht Französisch. 

Wir möchten aber nicht untätig im Hotel sitzen, sondern würden gerne die Stadt und Gegend erkunden. 
Es gibt von Veranstaltern einige Ausflugsangebote, leider immer etwas teuer. 
Kann man auch 1 Auto mieten und z. B. alleine nach Taroudant fahren oder ist das gefährlich, z. B. wegen ungewohnter Fahrweise auf der Landstraße? Oder aus anderen Gründen?
Gibt es auch gute öffentliche Verkehrsmittel dorthin? Wäre das eine gute Alternative zum Miet-Auto?
Was meint ihr?

Gibt es noch Leute, die in der ersten Märzwoche in Agadir sind? 

Wir freuen uns über Eure Meinungen!  Smile
Zitieren
#2
Hallo UK_Rose,

Anfang März bin ich leider nicht in Agadir. 
Natürlich könnt ihr zu zweit ein Auto mieten. Allerdings finde ich die Fahrweise in Marokko etwas gewöhnungsbedürftig, sagen wir mal so. 
Öffentliche Verkehrsmittel gibt es natürlich, sehr günstig. Falls ihr ein Sammeltaxi nehmen möchtet ( volle Belegung 3 vorne, 4 hinten, zumindest in den alten Taxen), geht ihr zum Taxibahnhof „Abbatoire“ und schaut dort nach dem Ausrufer, der Taroudant anbietet. Ihr könnt auch freie Plätze mieten und zahlen. 
Busse gibt es natürlich auch. Ich hoffe, hier meldet sich noch jemand und schreibt dazu etwas. 

Ich weiß nicht, ob ihr zum 1.Mal im Land/Orient seid. 
Falls ja, würde ich persönlich auf die im Hotel angebotenen Ausflüge zurückgreifen. Dabei erhält man auch eine Reiseleitung. Aber das ist natürlich Typsache. 
Angst vor Anmache braucht ihr m. Erfahrung nach in Marokko nicht zu haben, entsprechendes Verhalten vorausgesetzt. 

Nun, ich hoffe, es schreiben noch viele hier!

Viel Soaß,
bulbulla
Zitieren
#3
Hallo UK_Rose,

ich war das letzte mal 2012 mit Mietauto von Agadir aus unterwegs.Der Verkehr ist etwas anders wie in Deutschland.Wenn man aber umsichtig fährt,geht es schon.Und es gibt überwiegend Kreisverkehr,das ist gewöhnungsbedürftig,da fast immer mehrspurig und man muss sich immer schnell einfädeln.Aber ich finde die Kreisverkehre gut.In D sind sie dagegen klein.
Und mit Taxi geht auch,aber nicht wundern.Die Überlandtaxis nehmen bis zu 6 Personen auf,auch wenn es noch ältere Modelle sind.Habe es selbst im Sommer 2019 erlebt,als wir (3 Personen) von Agadir nach Inezgane fuhren.Es waren 2 Fahrgäste schon drin,als wir eingestiegen sind.Wir hatten die Wahl,einen Platz so zu bezahlen oder noch einen Fahrgast mitzunehmen.Also waren wir 6 Gäste + Fahrer in einem Auto für eigentlich 5 Personen.Es gibt natürlich auch schon sehr neue moderne Taxen.
Oder man fährt mit dem Bus.Ich habe die Erfahrung gemacht,dass die Abfahrtzeiten,die auf dem Fahrplan stehen,in echt so um 15 Minuten variieren.Aber man ist ja im Urlaub und da sollte man entspannt sein.

Und was bulbula geschrieben hat,dem kann ich zustimmen.Außer bei den Ausflügen über Hotel.Das haben wir am Anfang auch gemacht,war aber zu stressig.Man musste immer Zeit einhalten bei Stopps bzw. Sehenswürdigkeiten.

Also viele neue Eindrücke und eine schöne Zeit wünsche ich Euch.
Zitieren
#4
Ich (Ü50, männl.) war Ende letzten Jahres alleine mit dem Mietwagen von Marrakesch aus nach Agadir und weiter südlich unterwegs.
Das geht, solange man die Fähigkeit hat intuitiv zu fahren - und nicht etwa die Fahrweise von Europa 1:1 kopiert anwendet.
Allerdings sollte man wissen (bzw. Erfahrung mitbringen) wie man die (global gültigen) Fettnäpfchen im Kontext von "Auto mieten" verringert, ansonsten besser Busse/Taxen nehmen (spart jedenfalls jede Menge Geld).

Wichtig zu wissen ist, dass Anmietungen direkt am Flughafen i.d.R wesentlich günstiger sind (und darüber hinaus auch noch den relativ hohen Taxipreis für die An- und Rückfahrt spart) als bei Vermietern im Stadtgebiet.
Zitieren
#5
Hallo fassaoui,

ja, genau das ist es:
„intuitiv fahren!“

Klasse ausgedrückt!

Ich kann das (noch) nicht. 
Und ich mag es gar nicht :laughing!

Aber wenn ich mal länger in Marokko bin, werde ich es lernen. Schließlich möchte ich dann nicht im Dorf „gefangen“ sein. Ich möchte selbst unterwegs sein können. Wir werden sehen. 

Gruß,
bulbulla
Zitieren
#6
vielen Dank schon mal, so haben wir doch mehr "Gefühl" für das, was uns erwartet :-)
Zitieren
#7
Ich werde auch Anfang März in Agadir sein. Vielleicht können wir mal etwas zusammen unternehmen?
In welcher Unterkunft seid Ihr denn?

Lg
Zitieren
#8
Hallo Bonnie, kannst Du mir eine private Nachricht schreiben und mir deine e-mail-Adresse geben? 

Dann können wir gerne in Kontakt treten. 

Lieben Gruß!
Zitieren
#9
Was du in Agadir unternehmen kannst?

Siehe über 90 Angebote zu den Themen: Natur, Sport, Kunst und Kultur, Essen und Trinken

von den Airbnb-Gastgebern unter:
https://www.airbnb.de/s/agadir/experiences

"Guidebooks for Agadir" von Airbnb-Gastgebern:
https://www.airbnb.de/s/guidebooks?refin...oks/196610
https://www.airbnb.com.mt/s/guidebooks?r...oks/299783
https://www.airbnb.com.mt/s/guidebooks?r...oks/560548

Ich selbst kenne diese Angebote nicht und kann sie daher auch nicht bewerten, wie gut sie wirklich sind.

LG. Gero (Agadir)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste