Gedichte
#1
Rainbow 


Ich habe mich mal an die Übersetzung des ersten Gedichtes gewagt. Wenn es jemand besser kann, lasse ich mich gern belehren.
Der junge Mann ist Christ und denkt über seinen eigenen Glauben nach. (Sprengstoff für die Kirche):

Was wäre, wenn ich dir sagte, Jesus kam um die Religion ab zuschaffen?
Wenn ich dir gesagt hätte, du solltest die Republikaner wählen, war das wirklich seine Mission?
Weil die Republikaner nicht automatisch die Christen meinen.
Und weil du alle Menschen blind nennst, würde das nicht automatisch deine Vision sein.
Wenn Religion so großartig ist, warum hat sie dann so viele Kriege begonnen?
Warum hat sie so viele großartige Kirchen gebaut, aber vergessen die Armen zu ernähren?
Sagt mir, dass Er allein stehende Mütter nicht liebt, weil sie geschieden sind
Im alten Testament werden die religiösen Menschen aktuell Huren genannt
Religion betet Gnade, aber sie praktizieren andere Dinge:
Die Neigung gottesfürchtige Menschen lächerlich zu machen, sie taten es mit John dem Baptisten
Ich kann ihre Probleme nicht lösen, sie versuchen es zu verbergen,
Sie realisieren nicht, dass es nur Parfüm ist, welches auf einen Sarg gesprayt wird
Weil das Problem mit der Religion ist, dass sie niemals das Kernstück ist
Es ist nur eine Veränderung des Verhaltens, wie eine lange Liste von Pflichten
Lass uns die Äußerlichkeiten ablegen, es macht die Dinge nett und sauber
Es ist lustig, was sie mit Mumien tun, während sie untereinander die Leichen abmurksen
Ich möchte jetzt nicht urteilen, ich möchte nur sagen, sei vorsichtig eine falsche Sicht darzulegen
Weil da ein Problem ist, wenn Menschen nur wissen, dass du ein Christ bist, ist das nur ein kleiner Ausschnitt deines Facebooks,
In jedem anderen Standpunkt des Lebens weißt du, dass es logischerweise wertlos ist
Es ist, als würdest du für die Lakes spielen nur weil du ein Trikot gekauft hast
Aber schau, ich spielte dieses Spiel auch; niemand schien mir auf die Spur zu kommen
Ich handelte wie ein Kirchenkind, während ich süchtig war nach Pornographie 
Ich bin sonntags zur Kirche gegangen, und samstags war alles verblasst
Tat als wenn ich einfach Sex erschuf und es verschwendete
Ich verbrachte mein ganzes Leben in dieser Fassade von Reinlichkeit
Aber jetzt, wo ich Jesus kenne, prahlte in meiner Schwäche
Wenn Gnade Wasser ist, dann sollte die Kirche ein Ozean sein
Weil sie kein Museum für gute Menschen ist, sie ist ein Krankenhaus für die Gebrochenen
So kann ich nicht länger meine Versäumnisse verstecken, ich darf nicht meine Sünden verbergen
Weil meine Erlösung gehört nicht mir, sie gehört zu IHM
Weil, als ich Gottes Feind war und sicherlich nicht sein Fan
Sah Gott auf mich herunter und sagte: „Ich will diesen Mann!“
Was ist so anders als religiöse Menschen, und warum nannte Jesus sie Narren
Siehst du nicht? Er ist so viel besser als nur irgendwelchen Regeln zu folgen!
Jetzt lass mich aufklären, ich liebe die Kirche, ich liebe die Bibel, und ich glaube an Sünde
Aber meine Frage ist, „Wenn Jesus heute hier wäre, würde die deine Kirche ihn hereinlassen?”
Erinnere dich, er wurde ein Trinker genannt und ein Nimmersatt von „religiösem Mann“
Der Sohn Gottes unterstützte nicht Selbstgerechtigkeit, nicht jetzt und nicht später

Jetzt zurück zum Thema, eine Sache, denke ich, ist wichtig zu erwähnen,
Wie Jesus und Religion gegenüberliegende Spektren sind,
so ist der Job Gottes das eine, das andere ist eine von Menschen gemachte Erfindung
Eines ist die Heilung, das andere die Infektion
Während die Religion sagt „Tu es“, sagte Jesus “es ist getan”
Die Religion sagt unterordnen, Jesus sagte Sohn
Religion verschnürt in Zwänge, aber Jesus ließ dich frei
Religion macht dich blind, aber Jesus lässt dich sehen.

Das ist es, was Religion und Jesus zu verschiedenen Forderungen macht
Religion lässt den Menschen nach Gott suchen, aber Christentum lässt Gott nach dem Menschen suchen 
Deshalb ist Erlösung freie Meinung, Vergebung ist mein eigen,
nicht basierend auf meinen Bemühungen, nur Cristus´ Gehorsam allein.
Weil er die die Dornenkrone nahm und sein Blut an seinem Gesicht herunter tropfte
Er nahm, was wir alle verdienten, das ist es, warum wir es Gnade nennen.
Während er ermordet wird, schrie er “Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“,
Als er am Kreutz hing, dachte er an dich
Er zahlte für alle Sünden und dann wurde er beerdigt in dem Grab
Weshalb ich jetzt an dem Kreutz kniee und jetzt sage „Komm in ihren Raum“
So wisse, ich hasse Religion, weil sie mich buchstäblich stört,
Als Jesus schrie “Es ist vorbei”, ich glaube er meinte genau das
Zitieren
#2




ich würde ja gern als nr.3 das gedicht eines atheisten finden, aber die scheinen entweder keine lyriker zu sein oder die interessiert religion und kirche überhaupt nicht. 

also lassen wir den moslem sprechen:

**********************************************************



Siehe , wenn ich dir erzählen würde, da wäre etwas was du vermisst.

Was, wenn ich dir erzählen würde Jesus passt nicht wirklich richtig in deine Beschreibungen.

Was, wenn ich dir erzählen würde. Dass „Anhänger von Christus“ nicht automatisch „Christen“ sind.

Und nur weil du an eine Religion glaubst, heißt es nicht, 

Jesus hat nicht an Unterwerfung und Schuld geglaubt.

Hör´ zu:

Du sagst, Jesus war Gott und stammte von Gott ab.

Wir sagen, Jesus war ein Mensch, für Jesus war abhängig.

Unser Gott ist größer und kann nicht nicht begriffen (verstanden) werden.

Sag nur, dass Gott ermordet wurde oder glaubst du, dass ER ein Täuscher ist?

Schau, Gott hat uns ein Gehirn gegeben und Gott gab uns Logik.

Aber ich denke, Gott wollte, dass wir es immer nutzen, außer für dieses Thema. 

Es ist wie das Tragen eines Kreuzes, um zu verkünden, dass du Jesus liebst.

Wenn Gott wirklich am Kreuz ermordet wurde, sollte das Kreuz uns nicht gefallen.

Ich meine, würdest du eine Axt tragen, wenn sie dafür genutzt wurde, deine Mutter in kleine Stücke zu zerhacken?

Siehe, das passiert, wenn du an eine Religion glaubst, 

aber es dir misslingt an Vernunft zu glauben.

Schau, wir beten den Schöpfer an, bis Satan uns zur Schöpfung zurückführt.

Wir begannen die Menschen anzubeten und vernachlässigten DEN EINEN der sie geschaffen hat.

Wir begannen zu glauben, das Gott gestorben ist.

Aber wie kann ein Gott nur erschaffen werden?

Eine übernatürliche Geburt und deshalb wurde der Sohn Gottes in die Welt gesetzt-

Siehe, die Erschaffung von Jesus war einfach.

Aber du scheinst vergessen zu haben:

Dass Gott sagte “Sei” und es ist genau wie mit Adam;

Ein Konzept zu komplex für die Kirche, es richtig zu begreifen.

Aber ER war der Schöpfer des Universums, für alles was wir kennen und mehr.

Und was, wenn wir IHN deshalb nicht sehen können?

Ich meine, würdest du handeln, als wäre unser Universum klein?

Ich meine, da ist noch so viel, was wir noch ergründen können.

Ich meine, da sind noch so viele Dinge die wir Menschen noch nicht gesehen, angefasst, gehört haben oder erblickten.

Ich denke, unsere Augen können nicht die Sicht der Sonne haben.

Wie können wir also die Sicht unseres Herren haben?

Schau, Jesus hat gebetet, aber zu was hat er unserer Auffassung nach gebetet?

Ich meine, wenn Jesus Gott gewesen ware, würde das Gebet natürlich nutzlos sein.

Oder hat er es nur genutzt, wenn er wie Wahrheit wissen wollte?

Als wenn Gott nicht sicher sein würde, dass die Zeit der Ernte gekommen wäre.

Oder vielleicht betete er, wenn er einfach nichts zu tun hatte?

Als wenn er sagen würde: “Ich selbst kann nichts tun.”

Aber du nimmst es als “Da ist nichts, was er nicht tun kann.“

Schau, niemand muss Jesus anbeten, also frage dich selbst, warum du es tust? 

Das Konzept ist so einfach, aber es hinterlässt so viele Verwirrte.

Schau, Jesus predigte einen Gott, aber die Kirche hat verfehlt, es zu praktizieren.

Und ich meine, du solltest nicht so blöde sein,

Zu wissen, das eins plus eins plus eins gleich eins ist, 

bedeutet nicht zwangsläufig, dir einen pass in Mathematik geben zu müssen.

Schau die Kirche sagt “drei” und Jesus sagte “einer”

Jesus sagte “Gott”, aber die Kirche Sagte “Sohn”

Jesus sagte niemals “Betet mich an”, vielmehr sagte er „betet“

Aber du hast vorgezogen Jesus anzubeten, trotzdem er alles gesagt hatte.

Du begannst mit deinen Emotionen zu denken und hast vergessen mit deinem Verstand zu denken.

Ich denke, du hast nicht beachtet, wenn Jesus sagt “unser Vater”. Doch niemals sagte er “mein”.

Du wurdest ein Anhänger von Jesus, hast aber trotzdem Schwein gegessen.

Und ihr nennt euch selbst “Christen”, aber in euren Kirchen beschäftigt ihr euch mit Wein trinken.

Und nur um es klar zu stellen, Ich liebe Jesus,

Die Sache ist Fakt, ich liebe ihn mehr als du.

Weil wenn Jesus sagte “Tu etwas”, tue ich es wirklich.

Warumauchimmer, ich stimme nicht mit der Kirche oder der Bibel überein.

Schau, ich liebe Jesus als meinen Propheten, aber lehne es ab, ihn als ein Idol anzubeten.

Nur weil er es so will und verkündete es als Sünde.

So ist es nicht wirklich von Bedeutung, wenn sie ihn nicht hereinlassen.

Weil Jesus wollte einfach nicht in der Gegenwart von Menschen als ein Idol angebetet werden.

Bevor ich verschwinde, ist da noch etwas, das ich erwähnen muss: 

Die Anbetung von Jesus ist eine Menschen-gemachte Erfindung.

Er hat niemals um eure Anbetung gebeten, damit er euch beschützt.

Vielmehr bat er euch, eure Gebete zu einer anderen Adresse zu wechseln:

Zu Gott und nur zu Gott, und bete, dass ER es akzeptiert.

Und wisse, dass nur weil du Jesus liebst, es nicht heißt, 

er fühlt das Selbe, wegen deiner Zuneigung.

Schau, was du glaubst, ist genau was er verübelte.

Die Sache ist Fakt, es ist alles, was er verachtet.

Schau, eine Erfindung anzubeten, geht gegen die Botschaft, die er lieferte.

So begannst du einer Religion zu folgen und nanntest es „versteckte Liebe“.

Denn Liebe kann gut sein, aber sie kann auch blind machen.
Zitieren
#3
Koschla [Bild: offline.gif] 
Registriert: 11/05/2009 


Von Gott

Als vor Zeiten der erste bebende Laut über meine Lippen drang,
erklomm ich den heiligen Berg und sprach zu Gott.
Und ich sagte: "Herr ich bin dein Diener.
Dein geheimer Wille ist mein Gesetz, und ich folge dir immerdar."
Aber Gott antwortete nicht.
Er entschwand einem mächtigen Sturme gleich.

Und nach tausend Jahren erklomm ich den heiligen Berg,
und wieder sprach ich zu Gott.
Und ich sagte: "Schöpfer, ich bin dein Geschöpf.
Aus Ton hast du mich geformt, und was ich bin und habe, schulde ich dir."
Aber Gott antwortete nicht.
Er entschwand tausend eiligen Flügeln gleich.

Und nach tausend Jahren erklomm ich den heiligen Berg,
und wieder sprach ich zu Gott.
Und ich sagte: "Vater, ich bin dein Sohn.
Aus Liebe und Erbarmen hast du mich gezeugt,
und in Liebe und Ehrerbietung will ich dein Königreich erben."
Aber Gott antwortete nicht.
Er verschwand wie Dunst in der Ferne.

Und nach tausend Jahren erklomm ich den heiligen Berg,
und wieder sprach ich zu Gott.
Und ich sagte: "Mein Gott, mein Ziel und meine Erfüllung.
Ich bin dein Gestern, und du bist mein Morgen.
Ich bin deine Wurzel in der Erde,
du bist meine Blüte am Firmament,
und gemeinsam wachsen wir vor dem Antlitz der Sonne."
Da neigte sich Gott hernieder und flüsterte süße Worte in mein Ohr.
Und wie der See das Bächlein umfängt, das in ihn mündet, so umfing er mich.
Und als ich in die Weiten und Täler hinabstieg
, war Gott auch dor
t.


Khalil Gibran
Zitieren
#4
JasminH [Bild: offline.gif] 
SuperUser 
Registriert: 13/02/2010 


Als ich mich selbst zu lieben begann

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist -
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man 'VERTRAUEN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
daß emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man 'AUTENTHISCH-SEIN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, daß alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man 'REIFE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man 'EHRLICHKEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das 'GESUNDEN EGOISMUS',
aber heute weiß ich, das ist 'SELBSTLIEBE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man 'DEMUT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet.
So lebe ich heute jeden Tag und nenne es 'BEWUSSTHEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
daß mich mein Denken armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute 'HERZENSWEISHEIT'.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich, DAS IST DAS LEBEN! 



von Charlie Chaplin, Gedicht zu seinem 70. Geburtstag
Zitieren
#5
Koschla [Bild: offline.gif] 
Registriert: 11/05/2009 

Es ist auch eines meiner LieblingsgedichteSmile



Zu dem ganzen Herzschmerz fällt mir nur noch folgendes ein:



„Es ist Unsinn - sagt die Vernunft.

Es ist was es ist - sagt die Liebe.

Es ist Unglück - sagt die Berechnung.

Es ist nichts als Schmerz - sagt die Angst.

Es ist aussichtslos - sagt die Einsicht.

Es ist was es ist - sagt die Liebe.

Es ist lächerlich - sagt der Stolz.

Es ist leichtsinnig - sagt die Vorsicht.

Es ist unmöglich - sagt die Erfahrung.

Es ist was es ist - sagt die Liebe.“



Erich Fried



JasminH [Bild: offline.gif] 
Ja Eva, Fried ist schön. Gut, dass wir in unserer Sammlung nun auch den orginalen Fried haben (nachdem ich ihn letztens umgestaltet hatte).

Hier ein schönes arabisches Gedicht:

Abu Ishak ibn Hilal as-Sabi

Wie manch Gedicht läßt lang sein Inhalt scheinen,
Und wenig Worte nur sinds, wenn dus liest,
Und manches, das mit vielen Worten prunket,
In dem du nur Geschwätz und Torheit siehst!
Das Meer ist weit, doch salzig ist sein Wasser,
Und süß der See, drin wenig Wasser fließt.

Aus dem Arabischen von Annemarie Schimmel




Ayoub1973 [Bild: offline.gif] 
Mitglied 
Registriert: 06/05/2011 
 


Jesus fühlte rein und dachte 

Nur den Einen Gott im Stillen; 

Wer ihn selbst zum Gotte machte 

Kränkte seinen heil'gen Willen. 

Und so muß das Rechte scheinen 

Was auch Mahomet gelungen; 

Nur durch den Begriff des Einen 

Hat er alle Welt bezwungen.




Johann Wolfgang von Goethe


Ayoub1973 [Bild: offline.gif]  


Zitat:Original geschrieben von: whatshername61


womit goethe den beweis antritt, dass jesus ein moslem war und logische konsequenz: er selbet auch.




Das Goethe Muslim war dafür gibt es keine eindeutigen Beweise.
Goethe aber erlernte die Arabische Schrift.
Er hatte in der Islamischen Welt viele Dichtfreunde über die er auch Gedichte schrieb.Z.B. an Muhammad Schams ad-Din (Hafiz)
widmete er folgendes Gedicht.

Und mag die ganze Welt versinken,
Hafis, mit dir, mit dir allein 
Will ich wetteifern! Lust und Pein 
Sei uns, den Zwillingen, gemein! 
Wie du zu lieben und zu trinken, 
Das soll mein Stolz, mein Leben sein.

Folgende Gedichte von ihm will ich euch auch nicht vorenthalten.

Närrisch, dass jeder in seinem Falle 
Seine besondere Meinung preist! 
Wenn Islam »Gott ergeben« heißt, 
In Islam leben und sterben wir alle.

Ich sah mit Staunen und Vergnügen
Eine Pfauenfeder im Koran liegen, 
»Willkommen an dem heiligen Platz, 
Der Erdgebilde höchster Schatz! 
An dir, wie an des Himmels Sternen 
Ist Gottes Größe im kleinen zu lernen 
Dass er, der Welten überblickt,
Sein Auge hier hat aufgedrückt, 
Und so den leichten Flaum geschmückt,
Dass Könige kaum unternahmen,
Die Pracht des Vogels nachzuahmen.
Bescheiden freue dich des Ruhms!
So bist du wert des Heiligtums.

Wer sich selbst und andere kennt, 
Wird auch hier erkennen: 
Orient und Okzident 
Sind nicht mehr zu trennen
Zitieren
#6
JasminH 

Das Rätsel dieser Welt 


Das Rätsel dieser Welt löst weder du noch ich,
Jene geheime Schrift liest weder du noch ich.
Wir wüssten beide gern, was jener Schleier birgt,
Doch wenn der Schleier fällt, bist weder du noch ich.


von Omar Chayyam




whatshername61
Registriert: 14/08/2011 


Christian Morgenstern, 1871-1914


Blödem Volke unverständlich
treiben wir des Lebens Spiel.
Gerade das, was unabwendlich,
fruchtet unserem Spott als Ziel.

Magst es Kinder-Rache nennen
an des Daseins tiefem Ernst;
wirst das Leben besser kennen,
wenn du uns verstehen lernst.



habe gerade bei einer recherche dieses gedicht entdeckt

Zwei Weise werden stets in Frieden bleiben,
Ein Kluger wird sich nie am Toren reiben,
Und wenn der Tor mit finsterm Grolle spricht, 
Erheitert sanft der Weise sein Gesicht.
Bei zwei Verständ'gen wird kein Härchen brechen, 
Auch nicht, wo sanfter Mann und Starrkopf sprechen;
Doch wenn auf beiden Seiten Toren stehn,
Muß auch die Kette selbst in Stücken gehn. 

(Scheich Sadi, Rosengarten, 13.Jh.)

Ein zweites Mal

Könnte ich mein Leben noch einmal von vorn beginnen, würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.
Ich würde alberner sein, würde ganz locker werden, nur noch ganz wenige Dinge ernstnehmen.
Ich würde entschieden verrückter sein und weniger reinlich.
Ich würde mehr Gelegenheiten beim Schopf ergreifen
und öfters auf Reisen gehn.
Ich würde mehr Berge ersteigen,
mehr Flüsse durchschwimmen und
mehr Sonnenaufgänge auf mich wirken lassen.
Ich würde mehr Schuhsohlen durchlaufen,
mehr Eis und weniger Bohnen essen.
Ich würde mehr echte Probleme und
weniger eingebildete Nöte haben.
Nun, ich habe meine verrückten Augenblicke,
aber wenn ich noch einmal von vorn anfangen könnte,
würde ich mehr verrückte Augenblicke haben - genau gesagt:
Augenblicke, einen nach dem anderen,
und nichts mehr von Plänen zehn Jahre voraus.

Jorge Luis Borges


___________________
Zitieren
#7
JasminH


ein atemzug
die luft strömt in den körper
wie kleine perlchen
bunt und schillernd

spielen und kreiseln
nehmen gestalt an
und wandeln sich

ein urwald
wo vorher stille
flattern mit einem male
vögel in den prächtigsten farben empor

ein schauspiel mit worten nicht beschreibbar
alle sinne beflügelnd
und gleichermaßen fesselnd

die erde bebt
der geist schwebt
und beides vereint

überwältigt von diesen kräften
und dieser unsaglichen schönheit
das gefühl mit dem wind zu tanzen
mit den vögeln zu fliegen
mit den pflanzen zu wachsen

wellen des glücks überschwemmen
und wollen in fluten hinaus preschen
kaum aushaltbar 
für den verstand

und schon
schwemmen sie zurück
kommen zur ruhe
doch niemals stillstand

zurück bleibt der zarte hauch
des zauberhaften glücks

jasmin

whatshername61

Jaaaaaaaaaaaaasmiiiiiiiiiiiiiin,
du bist ´ne Poetin!!!!!!!!!!!!!!!!!

[Bild: daumen1.gif]

Bin ein Mensch genau wie du,
ich kann reden und höre zu. 
ich kann laut lachen oder schrein,
bin mal gesellig, mal gern allein. 
Ich bin mal stark und bin mal schwach,
bin mal müde und mal hellwach.

Bin mal lieb und mal gemein,
bin mal die Größte und mal ganz klein. 
Ich gebe mal nach und auch mal nicht,
bin mal im Dunkeln und mal im Licht. 


Bin mal ausgeflippt und mal ganz grau,
komm mal schnell vorwärts, steh mal im Stau.
Bin mal gut drauf und auch mal schlecht,
bin mal Fassade und bin mal echt. 

Bin mal im Mittelpunkt, mal nur am Rand
ich bin ein Mensch,... reich mir die Hand,


Ayoub1973



Ich Rauche nicht, habe jedoch immer eine Streichholzpackung in meiner Tasche.
Immer wenn ich kurz davor bin eine Sünde zu begehen, zünde ich ein Streichholz an,wärme mir die Hand und frage mich: Ali,wenn du schon diese Wärme nicht ertragen kannst, wie willst du die Hitze der Hölle ertragen?

Mohamed Ali



Als ich 5 Jahre alt war, hat mir meine Mutter immer gesagt, dass Fröhlichkeit das wichtigste im Leben sei. Als ich in die Schule kam, wurde ich gefragt, was ich sein will, wenn ich groß bin. Ich schrieb "fröhlich". Sie meinten, ich hätte den Arbeitsauftrag nicht verstanden.

Ich sagte ihnen, sie hätten das Leben nicht verstanden.”

John Lennon


Sind zwar keine Gedichte aber Super Lebensweisheiten



Chadidscha



oohhh was für schöne Gedichte in diesem Thread. Da gibt es ja ein paar wahrhaftige Poet/Innen unter den Mitgliedern.




Habs auch schon versucht:




Allah, warum zögere ich manchmal gebete hinaus
erledige sie eilig
um tausend dinge zu tun
wo doch die momente
die stirn auf dem boden
und ganz bei Dir
die besten sind
die ich habe

Allah, warum lasse ich mich manchmal ablenken
in den gebeten
von tausend dingen
die mir durch den kopf gehen
wo doch die momente
die stirn auf dem boden
und ganz bei Dir
die schönsten sind
die ich habe

Allah warum höre ich manchmal
auf tausend stimmen
die mir sagen wollen
was wahr ist und was nicht
wo ich doch
im gebet
in versunkenen momenten
die stirn auf dem boden
genau weiss:
die wahrheit
ist bei Dir

und manchmal
in solchen momenten
da scheint
- ein flash nur - 
alles ganz klar
als ob
das allwissen 
mich kurz berührte
um sobald
ich es festhalten will
zu entgleiten
es bleibt
der glaube



Ayoub1973


Zitat:Original geschrieben von: Shakir.

Abdullah Ibn Umar berichtete: Allahs Gesandter packte meine Schultern und sagte: [b]„Lebe in dieser Welt, als ob du ein Fremder oder jemand auf der Durchreise wärest.“ (Hadith: Buchari )

"Man kann sie (die Prüfungen) bestehen, indem man sich immer wieder vor Augen hält, dass wir uns hier lediglich im Diesseits befinden, und das diese Welt irgendwann ein Ende haben wird. Wir befinden uns hier nur auf der Durchreise. Die Liebe zu Allah macht es uns möglich, jegliche Prüfungen zu bestehen, und seien sie noch so hart." Quelle** 

** Die Quelle habe ich nicht auf Seriosität geprüft - mir ging es nur um die Überlieferung (Hadith) und eine kurze Erklärung dazu.





Lebe wie ein Fremder (Gharib) in dieser Welt den sie ist Vergänglich

Zitieren
#8
whatshername61 [Bild: offline.gif] 


Weisheit des Alters

Ein 92-jähriger Mann beschloss nach dem Tod seiner Frau, ins Altersheim zu gehen. Die Wohnung schien ihm zu groß, und er wollte für seine letzten Tage auch noch ein bisschen Gesellschaft haben, denn er war geistig noch in guter Verfassung.

Im Heim musste er lange in der Halle warten, ehe ein junger Mann zu ihm kam und mitteilte, dass sein Zimmer nun fertig sei. Er bedankte sich und lächelte seinem Begleiter zu, während er, auf seinen Stock gestützt, langsam neben ihm herging.

Bevor sie den Aufzug betraten erhaschte der Alte einen Blick in eines der Zimmer und sagte. „Mir gefällt es sehr gut.“ Sein junger Begleiter war überrascht und meinte, er habe doch sein Zimmer noch gar nicht gesehen.
Bedächtig antwortete der alte Mann. „Wissen Sie, junger Mann, ob ich den Raum mag oder nicht, hängt nicht von der Lage oder der Einrichtung, sondern von meiner Einstellung ab, von der Art, wie ich ihn sehen will. Und ich habe mich entschieden, glücklich zu sein. Diese Entscheidung treffe ich jeden Morgen, wenn ich aufwache, denn ich kann wählen. 
Ich kann im Bett bleiben und damit hadern, dass mein Körper dies und jenes nicht mehr so reibungslos schafft - oder ich kann aufstehen und dankbar sein für alles, was ich noch kann. Jeder Tag ist ein Geschenk, und solange ich
meine Augen öffnen kann, will ich sie auf den neuen Tag richten, und solange ich meinen Mund öffnen kann, will ich Gott danken für all die glücklichen Stunden, die ich erleben durfte und noch erleben darf.
Sie sind noch jung, doch nehmen Sie sich den Rat eines alten Mannes zu Herzen. Deponieren Sie alles Glück, alle Freude, alle schönen Erlebnisse als Erinnerungen auf einem Spezialkonto, um im Alter über einen Schatz zu verfügen, von dem Sie zehren können, wann immer Sie dessen bedürfen. Es liegt an Ihnen, wie hoch die Einlagen auf dem Konto sind. Ich verrate Ihnen noch zwei einfache Tricks, mit denen Sie ihr Konto rasch wachsen lassen können:
Hegen Sie in Ihrem Herzen nur Liebe, und in ihren Gedanken nur Freude. In dem Bewusstsein, so ein Konto zu besitzen, verliert die Zukunft ihre Ungewissheit und der Tod seine Angst.“

Der junge Mann hatte staunend zugehört und bedankte sich nun mit einem strahlenden Leuchten in seinen Augen. Freudig drückte er den Arm des Alten und meinte: „Vielen Dank, soeben habe ich ein Erinnerungs-Konto bei meiner Bank eröffnet, und dieses Gespräch ist die erste Einlage.“

Mit diesen Worten öffnete er die Tür, um dem neuen Bewohner sein Zimmer zu zeigen.
Mit einem Schmunzeln sagte dieser: „Mir gefällt es sehr gut.“
Zitieren
#9
DIE KINDER DES IRAK
und die 'Koalition der Willigen'


Seht ihr die Augen dieser Kinder,
denen sie die Träume nahmen,
als sie mit Panzern und Raketen
und der Freiheitsfahne kamen.

Doch wir schauen weg,
als hätt’s keinen Zweck.
Schauen nicht hin,
als hätt’s keinen Sinn.

Seht ihr die Augen dieser Kinder,
deren Heimat sie zerstörten,
weil die ewig Selbstgerechten
ihr Flehn nach Frieden überhörten.

Doch wir schaun weg,
als hätt’s keinen Zweck.
Schauen nicht hin,
als hätt’s keinen Sinn.

Seht ihr die Augen dieser Kinder,
deren Zukunft sie zerstörten, 
weil sich die Führer im „Reich des Guten“ 
über ihre Welt empörten.

Doch wir schaun weg,
als hätt’s keinen Zweck. 
Schauen nicht hin,
als hätt’s keinen Sinn.

Ich sah die Augen dieser Kinder,
deren Lachen sie erstickten
als sie statt Frieden, Herz und Hilfe,
ihnen ihre Bomber schickten.

Drum schaut nie mehr weg,
Es hat einen Zweck.
Schaut endlich hin,
Es hat einen Sinn.

Euer Jürgen Todenhöfer
Zitieren
#10

Shakir. [Bild: offline.gif] 


Die Wasserquelle

Teil 1

Allah hat meine Gebete erhört
ich werde in eine neue Welt reisen
meine Gedanken kreisen
Allah hat meine Gesicht erhellt
raus aus Tamazgha 
der Weg führt nach Europa
Allemagne reicht mir seine Hand
ich wühle mich fröhlich im Sand - ein letztes Mal
laufe ich durch das Tal
vorbei an der Wasserquelle
und schreie mir das Glück aus der Seele
ich werde mich nicht umdrehen – keine Träne vergießen
versprochen

ich bin hellwach
im Haus riecht es nach Weihrauch
Mama freut sich
und die Verwandten kommen zu Besuch
Papa ist stolz
Und Lahsen auch
ich bin frei – entbunden vom ewigen Fluch 

nehme mir eine Pause
gehe nochmal in das Dorfcafe´
ein Bad in der Menge 
nur kurz - die Zeit kennt keine Gnade
zwei Küsse für jeden Freund
Staubdickicht
doch ich entrinne
eher ich mich versehe

Lahsen zieht mich ins Taxi
noch kurz Abschied nehmen
vier Küsse für meine Familie
und tausend Küsse für Allemagne
ich werde mich nicht umdrehen – keine Träne vergießen
versprochen




Ufos über marocmineral


Die Musik ertönt in bluesischen Tönen.
Seine langen Haare spielen mit dem Wind.
An der leeren Wasserstraße.
Am besten Fleck Nordafrikas.
In der Hand nen Joint.
Aus dem Rachen ein grelles Lachen.
Er will seinem Dasein frönen.
Und sich zum König der Welt krönen.
Sein Lebensabend.
So nennt er es.
Sein Ableben.
So kann man's nennen.

Er starrt mit seinen Glubschern Löcher in die Luft.
In seiner Blues-Kluft.
"KuckKuck", er ruft. 
Zum Ufo.
Mit 12 Rhythmen im Blut.
Sich bewegend im Schneidersitz.
Vollgedröhnt.
Kauend am Stück Lübecker Marzipan.
"KuckKuck", er ruft. 
Zu den Aliens.
"Wollt ihr ein Pumpernickelbrot?"
Sie antworten mit Leuchtfeuer.
Er spendiert ihnen einen Tanz.
One, two, ...
three...Kick. 

Noch mehr Zuschauer.
Noch mehr Ufos.
Sie fliegen um den besten Platz.

Und er mittendrin.

In seinem Lebensabend.
Zitieren
#11
whatshername61
pour Karim
[Bild: herz2_1_1_klein_bunt-250x250.jpg]

warum 



dein name ähnelt meinem

doch er ist klangvoller

>>>und du liebst mich



deine haare sind weicher und lockiger

deine augen strahlen und leuchten wie diamanten

>>>aber du liebst mich



du lernst schneller 

und deine stimme klingt wie eine lerche an einem sommertag

>>>doch du liebst mich



du eroberst alle herzen, sie fliegen dir zu

ohne dass du dich darum bemühst

>>>trotzdem liebst du mich



du bist das Glück für alle, die du in dein Leben lässt

du bist für jeden wie die Sonne, der Mond und die Sterne für den Himmel

>>>jedoch liebst du mich



dein herz ist groß, deine dein wille ist stark, deine aura atemberaubend

du bist klug, erfrischend, unwiderstehlich, mitreißend, humorvoll, heißblütig, liebevoll

>>>und du liebst mich



du bist ein pfeiler in meinem leben, der es lebenswerter macht

du machst mein leben schöner mit deiner liebe
>>>darum liebe ich dich #

Zitieren
#12
MAROKKANISCHE SEELE

von Norbert Göttler


Ein marokkanischer Junge springt vom Eselsgespann.

Wir haben ihm mit unserer Kamera seine Seele geraubt.
Ein Körper ohne Seele ist ein fauler Madensack, sagt man.
Was fängt der Junge ohne Seele an?
Er will kein Madensack sein. Er will leben.
Er springt von seinem Eselsgespann und schreit.
Ein alter Muezzin kommt des Weges und tröstet ihn.
Solch kleinen Jungen, sagt er, lässt Allah die Seele nachwachsen
Wie Fingernägel



Marhaban, hereinspaziert im MaFo 2.0
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste