Marokko-Urlaub mit dem Auto
#1
Hallöchen! 
Mein Mann und ich möchten mit dem eigenen Auto nach Marokko in den Urlaub fahren. Haben aber noch gar keinen Plan ?. Welche Strecke, welche Fähre welche zu erwartenden Hindernisse? Ich hoffe hier auf hilfreiche Tipps und Hinweise. Also immer her damit! LG Zachi
Zitieren
#2
welche strecke nach marokko oder in marokko ?

ich nehme jetzt sehr bald, auch mit auto aber allein, die fähre von algesiras nach ceuta und komme in afrika erstmal in der EU an und kann dann in ruhe weitersehen.
hindernisse sind sicher dann versicherung. da kann man nur sinnvoll eine temporäre haftpflicht vor ort abschliessen. mit meinen noch recht neuen teuren tesla wird das risky ohne vollkasko. no risk no fun Cry 
dann braucht es noch sim karten für marokko. sind so 20 € für 20 GB in der regel z.b. bei maroc telecom.
ich habe mich schon viel mit meiner route beschäftigt. mit dem elektroauto, grad mit dem tesla ist das aber wohl anders als mit einem verbrenner. einerseits muss ich mich ums aufladen kümmern, aber ich habe auch meinen klimatisierten camper gleich mit dabei.
meine ausgetüftelte route :
von ceuta über tanger erstmal zum supercharger tanger.
dann chefcaouen, volubilis, fes und vielleicht kurz meknes in 2 tagen
von fes über ifrane, beni mellal und ouzout waterfalls nach marrakesch in 2 tagen
von marrakesch über den hohen atlas nach ait ben haddou und ouarzazate
dann ausflug zum dadestal und dem riesen solarpark
nach mhamid erg chegaga erkunden und in zagora einkehren 2 tage
von zagora nach taroudannt und weiter nach agadir zum baden 2 tage
in den antiatlas und die bunten steine und ait mansur um tafraout
dann nach sidi ifni campen
über agadir die küste entlang nach essouria und wieder nach marrakesch 2 tage
marrakesch erkunden
nach casablanca
nach rabat
nach asilah und abends schon in ruhe marokko verlassen
morgens früh die fähre nach europa

das waren mal die groben anhaltspunkte (wenn alles so klappt) für mein abenteuer in tausend und einer nacht Big Grin
Zitieren
#3
Hallo, 
für einen Tesla hast du eine sehr optimistische Route gewählt, also da wäre ich auch wirklich sehr vorsichtig das genügend und vor allem funktioniere Ladesäulen zur Verfügung stehen. Aktuell meist nur an Autobahnen und im Städischen Bereich auf dem Land eher kaum bis gar nicht verbreitet.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#4
naja, es gibt ja schonmal 6 superchargerstandorte in den grossen städten. natürlich habe ich mir mit der teils mickrigen ladeinfrastruktur schon wie gesagt was ausgetüftelt. zur not gibts meist überall schnarch strom und mit vollem akku schafft mein M3 LR auch schonmal über 500 km über land. aber wie gesagt ein abenteuer wirds trotzdem so eine ausgedehnte route rein elektrisch in afrika Shy
Zitieren
#5
Hallo zusammen!
Es geht um die Fahrt von D nach MA. Inzwischen haben wir uns auf die Strecke über Sete/Tanger Med geeinigt.Für uns beide wird das die erste Tour mit dem Auto, sonst sind wir immer geflogen. Der Plan in Marokko ist, zwei Wochen in der Gegend um Agadir eine FeWo zu nehmen und danach 10 Tage zur Schwiegermutter in Tiflet zu fahren.

Wie gesagt, die erste Tour mit Auto und Fähre... ok, das mit der Versicherung ist notiert. Gibt es noch mehr Tipps von den erfahrenen Marokko-Reisenden? Smile
Zitieren
#6
Walili ist superschön und in Fes fühle ich mich auch immer sehr wohl. Die Atmosphäre in der Altstadt ist ganz besonders. Und in Meknes waren wir bis jetzt auch jedes Mal.
Zitieren
#7
Hallo Zacharia,

man kann hier 1.000 Tipps geben wobei man nicht weiß, ob diese das beschreiben was Ihr sucht.

Ihr solltet Euch auf jeden Fall einen guten Reiseführer kaufen. Darin steht mehr als Ihr im Internet erfahren könnt.
Diese Investition mach sich auf jeden Fall bezahlt.


Die besten gibt´s von Kohlbach und Därr.






.
Mit besten Grüßen aus Errachidia,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#8
Hallo und vielen Dank für den Tipp mit den Reiseführern, die sind tatsächlich schon bestellt. Mein Mann fragt sich, welches Navi für Marokko zu empfehlen ist, in Deutschland fahren wir mit einem Garmin, bzw. Google Maps.
Zitieren
#9
(14.05.2023, 18:11)Zacharia schrieb:  Mein Mann fragt sich, welches Navi für Marokko zu empfehlen ist, in Deutschland fahren wir mit einem Garmin, bzw. Google Maps.

Hallo, 
mit Google Maps kommt auch sehr gut ans Ziel.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#10
Ergänzung zu Marco: im Offlinemodus, sonst wird’s teuer.

Ich habe mir Marokko in 13 Planrechtecke aufgeteilt, dazu nochmal separat die Städte.

Sollte funktionieren.

Dazu das Kartenmaterial von freytag & berndt.
Zitieren
#11
Ich nutze meist verschiedene Garmin Geräte (Camper 760 fürs Wohnmobil und Zumo 390 fürs Motorrad), für Marokko jeweils mit OSM-Karten.

Eine gute Alternative fürs Auto ist die kostenlose App von Magic Earth fürs Handy. 
Ich nutze sie auf meinem Android Smartphone und lade mir jeweils die benötigten kostenlosen OSM-Karten direkt in der App herunter. Ich habe damit nahezu weltweit eine kostenlose Offline-Straßennavigation.
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
#12
Außerhalb der großen Städte kommt man ganz gut ohne Navigation zurecht, da das Straßennetz eher bescheiden ist.





.
Mit besten Grüßen aus Errachidia,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#13
Hallo zusammen, 

Man braucht kein Reiseführer um das Land zu erkunden, Marokko ist ein Land der Gastfreundschaft, 
Sei einfach nett und alle werden Dir helfen.
Zitieren
#14
(20.05.2023, 11:42)Marokech schrieb: Hallo zusammen, 

Man braucht kein Reiseführer um das Land zu erkunden, Marokko ist ein Land der Gastfreundschaft, 
Sei einfach nett und alle werden Dir helfen.

Da muss ich aber heftig widersprechen:
Wenn ich als Neuling im Land nicht weiß, was es dort überhaupt gibt, was mich davon interessieren könnte und wo ich das finden kann, zumal mit der üblicherweise eng begrenzten Zeit, die zur Verfügung steht, nützt mir die von Dir berechtigterweise angesprochene Gastfreundschaft und Hilfe wenig.

Einen Reiseführer kauft man sich ja auch üblicherweise zur Vorbereitung einer Reise weit vor derselben zur Vorab-Information und nutzt ihn dann natürlich auch während dieser Reise.
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
#15
Hallo Michael,

meiner Erfahrung nach schilderst du unsere / europäische / persönliche Rangehensweise an einen Urlaub.
Und NATÜRLICH bin auch ich der Meinung, dass man sich unbedingt vorbereiten möchte, ja muss.

Die hier schon oft empfohlenen Reiseführer (Därr / Kohlbach) sind da einfach Standard. Sicher gibt es noch viel Interessantes zusätzlich zu lesen, z. B. die „Kulturschock“-Reihe.

Ein „marokkanisches“  Herangehen an eine Reise mag vllt anders aussehen. Das wäre hier doch ein schönes Diskussionsthema?

Natürlich ist die Gastfreundschaft wunderbar. Das schließt aber doch Reiseführer (Buch oder Mensch!) nicht aus?

Zumindest sollte der unerfahrene Reisende auch wissen, dass er u. U. gerne übervorteilt werden könnte……
Und natürlich, ohne tiefere Kenntnis der Sitten & Gebräuche, in viele Fettnäpfchen treten kann…..

Gruß,
bulbulla
Zitieren
#16
Salut, 

Wenn man übertriebend sinnlos irgendwelche Gedanken macht bezüglich einen reiseplanung macht, klappt alles im Endeffekt nichts,
Zitieren
#17
(20.05.2023, 17:57)Marokech schrieb: Salut, 

Wenn man übertriebend sinnlos irgendwelche Gedanken macht bezüglich einen reiseplanung macht, klappt alles im Endeffekt nichts,

Aha - man soll also ohne Planung an der Grenze feststellen, dass man nicht einreisen darf, weil man gewisse Bedingungen nicht erfüllt, da man sich VORHER nicht darum gekümmert hat? (Beispiel Visum für manche Bürger).

Sehr realitätsfremd…

Man MUSS sich auf den Besuch eines Landes vorbereiten. Für Haustierbesitzer beginnt das teilweise 6 Monate vorher, da sie ohne Titerbestimmung Gefahr laufen ihr Tier nicht mehr in die EU einführen zu dürfen.

Um nur mal ein Beispiel zu nennen.

Auch ansonsten sollte man sich vorbereiten, da es Verbote geben könnte, mit denen man sich nicht anfreunden will und dann eben wegbleiben muss.

Die medizinische Versorgung ist für manche Menschen unerlässlich und bedarf ebenfalls einer Vorbereitung.

Ebenso die Möglichkeiten, die ein Land bietet. Fahre ich 500 KM durch Land X, benötige ich dafür vielleicht 7 Stunden, weil man nur durch Wald oder an Äckern vorbei fährt, während ein anderer Abschnitt auf der gleichen Länge Sehenswertes für eine Woche bietet.

Lauter Argumente, die FÜR einen Reiseführer (oder ein hilfreiches Forum wie dieses) sprechen.

Man kann es mit der Planung natürlich auch übertreiben. Ein gesundes Maß zwischen Selbstgeiselung und Naivität macht den Reiz der Vorfreude aus.

Viele Grüße 

Willi
Zitieren
#18
(20.05.2023, 17:57)Marokech schrieb: Salut, 

Wenn man übertriebend sinnlos irgendwelche Gedanken macht bezüglich einen reiseplanung macht, klappt alles im Endeffekt nichts,

Dann reist Du eben ohne Reisevorbereitung, wohin auch immer, aber erhebe bitte Deine Meinung nicht zur allein gültigen!
Grüße vom Niederrhein
Michael Hausmann
Zitieren
#19
Ihr Guten, alles fein.  Smile

Da wir ohnehin binational sind, reisen wir natürlich auch mit unser beider Hintergrund im Gepäck, sozusagen. Mein Gutster plant halt recht minimalistisch und ändert spontan mal das Programm und ich bereite uns vor bis zum tz. In der Mischung liegt unser Erfolg...  In Nordmarokko werden wir uns mit einem Verwandten meines Mannes treffen. Und sonst reisen wir ja per Flieger nach Marokko, Kulturschock schließe ich jetzt mal für mich aus - die Unterschiede in der Mentalität kennen wir beide...  Rolleyes
Zitieren
#20
Bonsoir les amis,

Wer redet denn bitteschön über Die Formalitäten, Flugtickets, Visum, Haustiere etc. 
Ist doch logisch dass man sich vorher vorbereiten Muss. 
Ich rede über das Land, hat jemals ein Plan während deine Reise zur 70% geklappt in Marokko, und darum geht es ja auch, das ist warum und der Grund weswegen Marokko viel besucht wird, man möchte diese Abenteuer durchführen.
Wenn es so wäre dann halt SP oder Fr, NL wo immer.

Sonnige Grüße aus Marokko. 

Rafik
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Deutschland nach Marokko mit dem Elektro Auto... Tommy 10 5.030 02.07.2023, 15:58
Letzter Beitrag: Thomas Friedrich
  Geplanter Marokko Urlaub im Oktober Uli2021 4 4.454 23.09.2021, 14:10
Letzter Beitrag: Uli2021
  Urlaub in Agadir Alex 5 9.708 13.07.2020, 13:33
Letzter Beitrag: Kornblume

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste