Fahrradtour Marokko
#1
Liebe Marokkobegeisterte
Mein Mann (76 Jahre) und ich (62 Jahre) werden ab 16. September 2022 durch Marokko radeln. Unsere Drahtesel sind normale Tourenräder, keine E-Bikes. Start in Marrakesh, Ende in Tanger (Fähre nach Tarifa).
Wir stellen uns vor, über den Pass Tizi n Tichka Kahsba Telouet, Skoura, Tinghir, Erfoud, Er.Rachidia, Midelt, Fez, Chefchaouen zu fahren. Vor den Höhen, Winden und Distanzen ohne Wasser haben wir grossen Respekt. Wir werden ein Zelt dabei haben, können es uns aber auch gut vorstellen, in sauberen Unterkünften mit normalem Klo (kein Stehklo) zu übernachten.
Zudem überlegen wir, ob wir uns mit einem Pickup von Marrakesh aus auf den ersten Pass fahren lassen sollen. 

Es freut uns, wenn wir vor unserer Reise eure Marokko-Kenntnisse anzapfen dürfen.

Gibt es Strecken, Abschnitte, die für bepackte Fahrradfahrer gänzlich ungeeignet sind, da zuviel Verkehr herrscht?
Kennt ihr jemanden in Marrakesh, der uns und unsere bepackten Fahrräder gegen Bezahlung auf den Tizi n Tichka fahren würde (kein Bus)?
Kennt ihr Strecken, die wir unbedingt fahren sollten?
Mit welchem Anbieter sollen wir in Erfoud eine Wüstentour machen, die uns begeistern wird (kein Massentourismus)?
Könnt ihr uns Übernachtungsorte (B&B, Campingplätze, Gite, Hotels usw.) empfehlen?

Wir freuen uns über jede Antwort und auf alle Hinweise.

Herzlichen Dank und ebensolche Grüsse
Edith und Hans, Schweiz
Zitieren
#2
(21.07.2022, 19:51)hans.edith schrieb: Gibt es Strecken, Abschnitte, die für bepackte Fahrradfahrer gänzlich ungeeignet sind, da zuviel Verkehr herrscht?
Kennt ihr jemanden in Marrakesh, der uns und unsere bepackten Fahrräder gegen Bezahlung auf den Tizi n Tichka fahren würde (kein Bus)?

Hallo, 
erstmal grossen Respekt davor das ihr das mit dem Fahrrad bewältigen wollt! Das ist grosse Herausforderung, vor allem bei den Temperaturen die zu erwarten sind. 

Über den Tichka zu fahren mit dem Fahrrad würde ich weniger empfehlen, eine sehr verkehrsreiche Strecke, wurde teilweise begradigt und ausgebaut. Von Marraekch aus geht es nur Bergauf für ca 100 Kilometer. 

In Marrakech ein Fahrzeug aufzutreiben das euch auf den Tichka bringt ist kein Problem.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#3
Herzlichen Dank Marco!
Zitieren
#4
Wahnsinn, echt, aber man kennt ja Euren Trainingszustand nicht
Zitieren
#5
Liebe Edith,
lieber Hans,

ich bin noch nie mit dem Fahrrad durch Marokko gefahren, lebe aber seit vielen Jahren in Marokko (Errachidia) und kann Euch deshalb (nur) etwas grundsätzliches schreiben:

Im September ist es noch recht heiß.
Die Tour einen Monat später durchzuführen würde sie vereinfachen.

Hauptverkehrsrouten solltet Ihr (wenn möglich) meiden. Einheimische Auto.- und LKWfahrer nehmen meist wwenig Rücksicht auf Radfahrer und rasen mit wenig Abstand an ihnen vorbei.


Ich kenne einige Anbieter von Kameltouren im Bereich Erfoud, Rissani, Merzouga.

Das was dort abgehandelt wird ist alles Massentourismus!

Unterkünfte kenne ich zahlreiche zwischen Merzouga, Errachidia und Midelt.
Wenn ich etwas über Eure Ansprüche kenne, kann ich Euch ggf. eine empfehlen (die auch Kameltouren anbietet).
Auf dem Weg von Errachidia nach Midelt solltet Ihr im oberen Ziztal übernachten. Dort gibt es vier od. fünf kleinere aber reizvolle Auberges.

Gerne könnt Ihr mich, wenn Ihr in der Nähe von Errachidia via whatsapp (00212673977401) kontaktieren.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#6
Herzlichen Dank Thomas für deinen Kommentar, wir kommen zu gegebener Zeit gerne auf dein Angebot zurück.
Herzliche Grüsse
Edith und Hans
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste