Was verdient man in Marokko?
#1
Hallo Marokkofans,

Ich suche einen Arbeiter der als Platzwart arbeitet. Ich finde hier nur wenige arbeitswillige Marokkaner mit überzogenen Lohnvorstellungen. 

Was verdient ein Arbeiter ungefähr an der Rezeption im Hotel, oder als Bedienung im Restaurant? Vielleicht liege ich ja auch mit meiner Vorstellung von Verdienst falsch. 

Falls jemand ernsthaftes Interesse hat kann er sich bei mir melden. 
Er sollte freundlich sein, Grundkenntnisse in Französisch, Englisch oder Spanisch/Deutsch haben. Kochen können, Service beherrschen. 

LG Babo
Zitieren
#2
(11.10.2021, 09:29)Babo schrieb: Hallo Marokkofans,

Ich suche einen Arbeiter der als Platzwart arbeitet. Ich finde hier nur wenige arbeitswillige Marokkaner mit überzogenen Lohnvorstellungen. 

Was verdient ein Arbeiter ungefähr an der Rezeption im Hotel, oder als Bedienung im Restaurant? Vielleicht liege ich ja auch mit meiner Vorstellung von Verdienst falsch. 

Falls jemand ernsthaftes Interesse hat kann er sich bei mir melden. 
Er sollte freundlich sein, Grundkenntnisse in Französisch, Englisch oder Spanisch/Deutsch haben. Kochen können, Service beherrschen. 

LG Babo

Ja wo bist du denn zu finden? Bitte erzähle Näheres über deine Anforderungen. 
Ich kenne mindestens 2-3 Männer, die ohne Arbeit sind. Ich wünschte, ich könnte da was Positives tun!? Und bitte schreibe, was du max. zahlen würdest. 

Gruß,
bulbulla

Wäre ich in Marokko, würde ich den Job machen! 
Meine Familie wohnt im Grand Sud.
Zitieren
#3
Hallo Bulbulla ,

es ist in Tafraoute. Die Höhe der Bezahlung richtet sich bei mir immer nach der Leistung. Aus diesem Grund ist es schwer eine Aussage zu machen. Der Platz steht und fällt mit dem der die Kunden betreut. Und für guten Service gibt es gutes Geld.

LG Babo
Zitieren
#4
Hier vielleicht eine leichte Hilfestellung:
Der SMIG (Salaire minimun de interprofessionell de croissance) beträgt im Jahr 2021 Dirham 2821Dh, im Landwirtschaftssektor etwas weniger. Mehr als die Hälfte(!) der Arbeiter erhalten in Marokko jedoch weniger (zum Teil deutlich weniger) als dieser gesetzliche Mindestlohn. Der ganz überwiegende Teil ist zudem nicht kranken- und rentenversichert! Dafür geht es ganz vielen  Patrons mehr als  gut, siehe nur die vielen 4x4 und teuren Autos welche z.b. in Agadir und andern Städten herumkurven und die Parkplätze füllen.....

https://business-cool.com/decryptage/int...-au-maroc/
Zitieren
#5
Hallo Latinoo,

danke für das Feedback und den Link. Ich wusste gar nicht daß so etwas in Marokko auch erhoben wird.
Ich habe allerdings Gehaltsvorstellungen gehabt die weit über dem sind, was bei uns ein Hartz IV Bezieher bekommt.
Wenn ich keinen Marokkaner finde habe ich noch Leute in Deutschland die gerne mal ein halbes Jahr das Leben hier in Marokko miterleben wollen.
Ich würde mich nicht als Patron bezeichnen der ein 4x4 fährt. Ich habe einen kleinen Platz und mache das aus Spass an der Freude.
Die Arbeitskraft muss halt bezahlbar sein, da sein Lohn auf die Platzgebühren umgelegt wird.
Also hoffe ich noch jemand passendes zu finden.

LG Babo
Zitieren
#6
(11.10.2021, 19:15)Babo schrieb: Hallo Latinoo,

danke für das Feedback und den Link. Ich wusste gar nicht daß so etwas in Marokko auch erhoben wird.
Ich habe allerdings Gehaltsvorstellungen  gehabt die weit über dem sind, was bei uns ein Hartz IV Bezieher bekommt.

Hallo, 
für den Posten den du anbietest werden zwischen 3000 und 4000 Dirham meistens bezahlt. Die Gehaltsvorstellungen kommen daher, in Marokko denkt man wenn es regnet dann fallen 500 Euro scheine vom Himmel, und alle Europäer sind mindestens Millionäre. Darüber hinaus denken diese Leute auch das du auf ihren Rücken deine vermeintlichen Millionen sofort verdoppeln wenn ein Marokkaner seine "Professionalität" in ein Unternehmen einbringt. Wenn du deinen Angestellten noch anmeldest und Steuern und CNNS bezahlst dann kommen je nach Höhe des Gehaltes noch zwischen 800 und 1300 Dirham dazu. Wenn man einen Marokkaner ein Gehalt nennt ist der Betrag grundsätzlich Netto, die wenigsten Angestellten kennen den Unterschied zwischen Netto und Brutto.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#7
Hallo Babo,

ich kann dem Marco nur zustimmen!
80,00 bis 100,00 DH am Tag sind üblich.
Es ist schwer ehrliche und zuverlässige Leute zu finden!

Viele schlafen lieber bis 11.00 Uhr und spielen bis nachts um 2.00 Uhr mit dem Handy statt sich um Arbeit zu bemühen.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#8
(12.10.2021, 20:58)Thomas Friedrich schrieb: Hallo Babo,

ich kann dem Marco nur zustimmen!
80,00 bis 100,00 DH am Tag sind üblich.
Es ist schwer ehrliche und zuverlässige Leute zu finden!

Viele schlafen lieber bis 11.00 Uhr und spielen bis nachts um 2.00 Uhr mit dem Handy statt sich um Arbeit zu bemühen.



.


Hallo Thomas,

das klingt leider, als würden wir viele MarokkanerInnen pauschal so hinstellen, als würden sie nur „dolce vita“ bevorzugen!
ABER aus sehr vielen, z. T. hautnahen Eindrücken, würde ich sagen, du hast leider oft Recht!

Ich versuche stetig, die Leute zu motivieren. Habe schon versucht, Kontakte zu vermitteln. Leider bis jetzt ohne Erfolg. 
Warum sich die Beine rausreißen, wenn man doch auch so leben kann??

Und wenn man dann noch die monatliche Überweisung pünktlich aus Europa geliefert bekommt, erst recht!

Da interessiert es oft keinen, wie sehr der Eingewanderte hier malochen muss. 

Das ist ein Thema, das mich kaputt machen könnte, ließe ich das zu!

Trotzdem werde ich versuchen, jdn. für @Babos Platz zu finden!
Inshallah. 

Mein Mann könnte das - Wink aber den gebe ich nicht mehr her!
Zitieren
#9
Hallo zusammen, 

ja das ist schade dass viele keine Motivation haben was für sich und Ihr Land zu tun, damit es allen besser geht. 
Ich habe eben die deutsche Mentalität zu arbeiten dass ich es zu etwas bringe. 
Ich habe Angebote aus Deutschland erhalten. Es kann doch nicht sein, dass ich ausländische Arbeitskräfte rekrutieren muss um 
den Laden zu schmeißen. 
Na ja ich werde sehen. 

LG Babo
Zitieren
#10
Bis vor einigen Jahen (ich weiß nicht ob es jetzt auch noch so ist) waren Hunderte(!!!) spanische und portugiesische Bauarbeiter (Klempner, Fliesenleger, ect) alleine in Marrakech tätig.

Zur gleichen Zeit saßen zahlreiche (natürlich nicht alle) jungen Marokkaner in den Cafes oder spielten an ihren Handy´s und träumten davon nach Europa zu gelangen um Wohlstand zu bekommen.



.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren
#11
(13.10.2021, 18:18)Thomas Friedrich schrieb: Bis vor einigen Jahen (ich weiß nicht ob es jetzt auch noch so ist) waren Hunderte(!!!) spanische und portugiesische Bauarbeiter (Klempner, Fliesenleger, ect) alleine in Marrakech tätig.

Zur gleichen Zeit saßen zahlreiche (natürlich nicht alle) jungen Marokkaner in den Cafes oder spielten an ihren Handy´s und träumten davon nach Europa zu gelangen um Wohlstand zu bekommen.

Hallo, 
das ist immer noch üblich bei bestimmten Bauten oder Anlagen die Gebaut werden, das Ausländische Kräfte trotz höherer Löhne billiger sind als Einheimische Arbeitskräfte. 
Für einen Investor spielt es doch eine Rolle ob man da Jahrelang vor sich hin bastelt, natürlich auch nur wenn Gott das möchte.... So werden Bauprojekte beschleunigt und in einen angemessen Zeitraum fertig gestellt. Erinnert mich an den McDonalds in Marrakech, das war eine ewige Baustelle, dann hat man kurzerhand einen Bautrupp aus Deutschland geholt und 3 Wochen später war das Ding fertig. Sonst hätte die Wiedereröffnung erneut um 6 Monate verschoben werden müssen. 

Die Ironie bei den im Cafe sitzenden ist ja eigentlich, sitzen im Cafe und jammern darüber das es keine Arbeit gäbe.... Sicherlich die Arbeit die sich diese Herren wünschen, gibt es auch in Europa nicht. Am Tag eine halbe Stunde in der Arbeit erscheinen und dafür 20000 Euro Gehalt im Monat. Arbeit gibt es genügend, nur willige Arbeitnehmer gibt es kaum, das ist wohl richtig.
MfG

Marco Wensauer
Zitieren
#12
Ja, mit den Türken hat Deutschland damals (und wohl auch heute noch) ganz schön Glück gehabt.
Zitieren
#13
Die Marokkaner die damals mit den Türken kamen waren auch noch arbeitswilliger als die heutige Handygeneration.
Mit besten Grüßen,

Thomas



In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste