Muslimische Gemeinschaft NRW
#4
Salam,
was Khorchide sagt stimmt natürlich. Um irgendwelche Rechte zu haben (muslimischer Feiertag, Religionsunterricht, usw.) muss man organisiert sein. Das Problem ist halt, dass es nicht einen Verband gibt, sondern mehrere. Das macht den erfolgreichen  Dialog mit Behörden kompliziert bis unmöglich. Es sollte weniger Verbände geben, statt immer mehr. Und ich befürchte, die meisten Muslime wollen gar nicht irgendwo registriert bzw. organisiert sein. Man müsste ihnen irgendwie erklären, warum das in Deutschland sinnvoll ist. ...und warum es nicht (mehr) sinnvoll ist, so einen Verein wie Ditib zu haben, der praktisch alle nicht-türkischen Muslime per Sprachbarriere ausschließt und sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, Khutbas endlich mal auf der Landessprache (Deutsch) zu geben.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Muslimische Gemeinschaft NRW - von Maghribi - 14.05.2019, 16:50
RE: Muslimische Gemeinschaft NRW - von latinoo - 14.05.2019, 21:17
RE: Muslimische Gemeinschaft NRW - von 21merlina - 21.05.2019, 15:36

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste